Royale Sommerfrische auf Mallorca: König betritt Marivent-Palast durch Hintertür

So sieht das Programm der Königsfamilie aus

04.08.2015 | 10:41
Royale Sommerfrische auf Mallorca: König betritt Marivent-Palast durch Hintertür
Royale Sommerfrische: in der Segelschule
Play
Royale Sommerfrische auf Mallorca: König betritt Marivent-Palast durch Hintertür

Jetzt geht es los mit der Königs-Sommerfrische auf Mallorca: Felipe VI. hat am Donnerstag (30.7.) sämtliche am Hauptportal des Marivent-Palastes wartenden Journalisten hinters Licht geführt und das Gebäude samt den Töchtern Leonor und Sofía durch eine Hintertür betreten. Königin Letizia, deren Großvater Francisco Rocasolano vor einigen Tagen im Alter von 98 Jahren gestorben war, sollte sich am Freitag hinzugesellen. Es wird damit gerechnet, dass die erste Familie Spaniens zwei Wochen auf der Insel verbringt, eine mehr als 2014.

Infantin Elena hatte bereits vor einigen Tagen auf die Insel gefunden, wo ihre Tochter Victoria Federica mit Königin Sofía und royalen Cousins und Cousinen bereits seit einigen Tagen weilen. Die Kinder gaben sich – wie immer in dieser Jahreszeit – dem Segeln im Club Calanova hin. Am Mittwoch landete Felipe Froilán (17), der wegen seines problematischen Verhaltens in den vergangenen Jahren mehrfach aufgefallen war, zu den royalen Urlaubern. Er wurde von seiner Mutter Elena am Flughafen abgeholt. Es heißt, dass er die Zeit lieber mit seiner Freundin verbringen wolle.

Auch das Familienoberhaupt scheint sich, nach jahrzehntelangen Sommeraufenthalten auf der Insel, an anderen Stränden umschauen zu wollen. In der vergangenen Woche weilte der emiritierte König Juan Carlos in Saint-Tropez. Am Montag (27.7.) stand dann Kultur auf dem Programm: Er lauschte den Klängen von Don Carlos. Albert Boadella dirigiert die Oper von Verdi derzeit in San Lorenzo de El Escorial bei Madrid.

Fotogalerie: Blick in den Königspalast

Am Freitag sind erste Treffen von Felipe VI. mit Balearen-Politikern im Marivent-Palast geplant.  Ein Novum, denn bislang war traditionellerweise der Almudaina-Palast der Ort, an dem der König seine offiziellen Geschäfte auf Mallorca abwickelte. Zum Gespräch geladen sind Ministerpräsidentin Francina Armengol, Parlamentspräsidentin Xelo Huertas, Palmas Bürgermeister José Hila sowie der Präsident des Inselrats, Miquel Ensenyat.

Knapp eine Woche später, am Mittwoch (5.8.), sollen die Monarchen zum traditionellen Empfang im Almudaina-Palast in Palma. Bestätigt ist dieser Termin indes genausowenig wie die Frage, ob die Festlichkeiten im selben Format stattfinden wie im vergangenen Jahr. Damals empfingen die Majestäten – im Gegensatz zum offiziellen Diner in kleiner Runde, das Juan Carlos seinerzeit bevorzugte – rund 300 Gäste aus den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik. Die Regierungsparteien Més und Podemos teilten inzwischen mit, keine Vertreter zu dem Empfang schicken zu wollen.

Der neueste Sternekoch der Insel, Andreu Genestra, schärft den Berichten zufolge allerdings schon seine Messer: Er soll für das leibliche Wohl der adligen und zivilen Gäste sorgen und die Häppchen zubereiten.

Am Wochenende danach (7./8.8.) wird erwartet, dass Felipe VI. in Palma die Preise für die Gewinner der "Copa del Rey" verteilt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |