Kardinal Müller auf Mallorca: Ein "Christentum light" interessiert niemanden

Der Geistliche verteidigt bei Messe auf Mallorca die Glaubensgrundlagen der katholischen Kirche

22.05.2016 | 20:39
Fotogalerie: Kardinal Gerhard Müller bei seinem Besuch auf Mallorca

Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Präfekt der Glaubenskongregation der katholischen Kirche, hat bei seinem Besuch auf Mallorca am Donnerstag (19.5.) eine Messe in der Basilika von Sant Francesc in Palma abgehalten. Bei seiner Predikt betonte er die Bedeutung des Priestertums für die Kirche.

In einer Zeit der Identitätskrise dürfe man auf keinen Fall von den strengen Glaubensgrundsätzen der Kirche abweichen, erklärte der Kardinal: "Es kann nicht darum gehen, sich wie bei einem Sommerschlussverkauf herunterhandeln zu lassen bei den Auflagen der Sakramente, dem Leben als Christ, den Geboten oder der Seligkeit: Ein 'Christentum light' interessiert niemanden." (Bei dem Zitat handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Spanischen, Anm. der Red.)

Offiziell besuchte Kardinal Müller die Insel, um an einer Feier anlässlich des Gedenkjahres zum 700. Todestag des mallorquinischen Denkers Ramón Llull teilzunehmen. Gleichzeitig wird die Visite als Unterstützung des in Kritik geratenen Bischofs von Mallorca, Javier Salinas, gewertet. Schließlich war der Oberhirte der Insel im vergangenen Dezember in den Vatikan zitiert worden, nachdem Gerüchte über eine Liebesbeziehung zu seiner Sekretärin öffentlich geworden waren. Bischof Salinas hatte die Beziehung geleugnet, danach aber monatelang die Öffentlichkeit gemieden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |