Die fidelen Rock-Rentner von Llucmajor

Jeden Samstag in Cala Ratjada: Drei deutsche Endsiebziger bilden die wohl älteste Band der Insel, die Oldtime Swingers

18.08.2016 | 12:20
„Wir kommen alle aus der Rock-and-Roll-Zeit: Götz Lang, Peter Flieder und Hans-Jürgen Maria „Jumbo" Richartz (v. li.).

Dass Kreativität und Musik jung halten können, sieht man den drei älteren Herren schnell an. Fast so energiegeladen wie Mittvierziger wirken der Frankfurter Götz Lang (77) und die Rheinländer Hans-Jürgen Maria Richartz, genannt Jumbo (78), und Peter Flieder (76), wie sie an einem Tisch auf der Terrasse von Jumbos Finca Can Cristal wenige Kilometer westlich von Llucmajor sitzen und reden. Die drei Herren, die man ob ihrer unkomplizierten Art sofort ohne viel nachzudenken duzt, sind die Oldtime Swingers, die mit insgesamt knapp über 231 Jahren mutmaßlich älteste Band der Insel.

Die Rentner, die allesamt bereits seit Jahrzehnten auf Mallorca heimisch sind, spielen seit zwei Jahren in dieser Zusammensetzung ein weitgefächertes Repertoire aus Jazz, Swing, Rock and Roll und Blues, aber auch gern mal Schnulziges, etwa von Cliff Richard. Alle drei singen, Jumbo geht dazu mit Klarinette oder Saxophon zu Werke, Götz mit dem Schlagzeug und der rauschebärtige Peter mit dem Piano, wobei Letzterer der Bohemien des Trios ist. Der humorvolle Urkölner war immer schon Musiker und trat unter anderem jahrelang in Jazz-Kellern in Paris auf.

Im Augenblick spielen die Oldtime Swingers jede Woche samstags drei geschlagene Stunden lang ab 12 Uhr mittags im Restaurant Royal in Cala Ratjada – immer schick vom Haarschopf bis zur Sohle in Jeans, weißen Hemden, Westen und mit weißen Panama-Hüten. In den Urlaubsort im Nordosten der Insel gelangen sie mit zwei Autos und den Instrumenten in einer Fahrgemeinschaft. „Allzu schwer fällt es uns zum Glück noch nicht, die Instrumente zu verfrachten", lacht Jumbo. „Es gibt ja auch Schmerzmittel wie Voltaren."

Sie freuen sich, dass sie im Royal auftreten können, „denn da stimmt alles". Bis Mai spielte das Trio auch im Can Pelin an der Autobahn Palma-Llucmajor, doch dort machten ihnen die häufigen Pächterwechsel zu schaffen.

Früher spielten die jetzigen Swingers viele Jahre auf Mallorca in der mutmaßlich ins musikalische Kollektivgedächtnis der deutschen Residenten eingesickerten siebenköpfigen Dixieland-Gruppe Storyville. „Doch die fiel durch Tod, Krankheit und mangels geeigneter Ersatzleute auseinander," erzählt Jumbo, der zusammen mit seiner Frau Hannelore auch künstlerisch tätig ist. Dutzende ihrer Glasskulpturen sind über die Finca verstreut, die die beiden einst unter anderem deswegen bezogen, weil sie nicht allzu weit weg von Palma leben wollen, wohin es sie oft genug zieht.

Nach dem Ende von Storyville gründete Jumbo die Oldtime Swingers. „Jumbo war schon immer die große Triebfeder", sagt Peter Flieder. „Er spricht jeden an und hat Spaß an der Kommunikation." Wobei von Vorteil ist, dass sämtliche Gruppenmitglieder relativ nahe beieinander im ländlichen Raum vor Llucmajor leben. Sie haben es nicht weit zur Finca Can Cristal, wo sie nicht nur zwischen den Kunstwerken, sondern auch neben alten Holz-Pferdefuhrwerken und einem von einer Schrottpresse zu fast handlicher Größe verkleinerten ehemaligen Mercedes immer mal wieder gemeinsam üben.

„Wir kommen alle aus der Rock-and-Roll-Zeit", sagt Götz Lang, der schon seit mehr als 30 Jahren auf der Insel lebt und ehedem einer der Mitherausgeber des Anzeigenblatts „El Aviso" war. Die Anwesenheit von Elvis Presley als US-Soldat nahe seiner Heimstadt Frankfurt in Friedberg habe in ihm das Feuer entfacht. Man achte bei den Auftritten auf die Qualität, unterstreicht Jumbo. „Wir machen nur handgemachte Musik ohne Computerhilfe, so wie das in den 50er-Jahren, unserer Zeit, üblich war."

Das macht auch dem Publikum Spaß. „Vom Alter her sind unsere Fans hier auf der Insel bunt gemischt", sagt Jumbo. Sogar Teenager könnten sich für die Swingers erwärmen. Unter den Anhängern „sind nicht nur Deutsche, sondern auch Engländer, Spanier und Leute aus anderen Ländern". Länder wie die Niederlande, wo die Swingers bereits mehrfach auftraten, und die USA. „Ein Amerikaner war einmal so begeistert von uns, dass er uns in die Reichengegend Hamptons auf Long Island bei New York holen wollte, wo wir drei Monate lang auftreten sollten", sagt Jumbo. „Aber das war uns dann doch zu anstrengend."

Die Oldtime Swingers beschränken sich lieber auf die Insel, wo sie verstärkt auf Privatfeiern, Sommerfesten und bei Hochzeiten aktiv werden wollen. Jung geblieben, humorvoll und energieladen wie immer, aber „nicht unbedingt mitten in der Nacht", wie Jumbo einschränkt.

Für Buchungen erreichbar sind die Oldtime Swingers unter der E-Mail Can-Cristal@web.de sowie unter den Telefonnummern 971-12 09 62, 607-96 79 28 und 655-96 26 21. Die Auftrittspreise sind Verhandlungssache

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gesellschaft

„Los últimos de Filipinas" läuft zurzeit in mehreren Inselkinos.
Auf verlorenem Posten

Auf verlorenem Posten

Ein Kinofilm ehrt die „Letzten auf den Philippinen". Unter ihnen war ein Veteran aus Petra

Hoffen auf Normalität

Hoffen auf Normalität

Djamila, Abdul und Siwar sind syrische Studenten an der Balearen-Universität – und...

Skandal um Kampagne für krankes Mädchen: Vater will Spenden zurückzahlen

Der Mann soll die Behandlung seiner Tochter erfunden haben

Skandal um Solidaritätskampagne für krankes Mädchen

Ein Vater hat laut "El País" die Behandlung für eine seltene Krankheit erfunden, um seine...

Weihnachtsmarkt im Pueblo Español: der Festzauber der Norma Duval

Weihnachtsmarkt im Pueblo Español: der Festzauber der Norma Duval

Die Lebensgefährtin von Matthias Kühn über Meeresfrüchte und Lebkuchen, den von ihr geleiteten...

Einen Reim aufs Brathähnchen

Einen Reim aufs Brathähnchen

Zwei Österreicher finden mit Broilern, kleinen Gedichten und Aufmerksamkeiten ihre Geschäftsnische

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |