MZ-Sommerinterviews: Fremd sein ist Ansichtssache

In der Reihe beschäftige sich die Mallorca Zeitung mit dem Thema Fremd- oder Einheimischsein auf Mallorca. Hier sind alle Folgen zum Nachlesen

22.09.2016 | 16:15
Schrieben deutsch-mallorquinische Familiengeschichte: Karin Kammerich und Susanna Moll.
Schrieben deutsch-mallorquinische Familiengeschichte: Karin Kammerich und Susanna Moll.

Über Generationen hinweg haben sich die Zugereisten und Einheimischen auf Mallorca misstrauisch beäugt, angestarrt oder ignoriert, beneidet, belächelt oder verachtet, gehasst, gemocht oder geliebt. Die Beziehungen sind immer spannend. Spannend genug, um der Sache in einer Reihe von elf längeren MZ-Interviews auf den Grund zu gehen.

"Wer einmal anbeißt, kommt nicht mehr los"

Architekt und Autor Carlos García-Delgado ("Queridos mallorquines") über Tourismus und Heimat, Deutsche und Mallorquiner

"Mallorca ist wie Blätterteig"

Autor Biel Mesquida über mallorquinische Heuchelei, Parallelgesellschaften und die Kirche – und warum er trotzdem hier ist

"Ich habe zwei Dinge ruiniert auf Mallorca"

Der Autor und ehemalige Bunte-Vize Axel Thorer entdeckt die Insel seit Jahren für seine Leser. Das hat Folgen. Zumal er eine klare Vorstellung von "dem Mallorquiner" hat.

"Die Mallorquiner müssten sich erstmal selbst respektieren"

Karin Kammerich und ihre Tochter Susanna Moll über Mallorquiner, Sprache und den Tourismus, der alles verändert hat

"Im Prinzip geht jeder seine eigenen Wege"
Wolfgang Graf Pilati, 25 Jahre Chefreiseleiter der TUI, über Hotels mit Eiswänden und die Macken von Mallorquinern und Deutschen

"Ich würde uns selbst unter Schutz stellen"
Kika Coll ist Mallorcas oberste Denkmalschützerin, die nicht nur Fassaden und Bräuche zu erhalten versucht, sondern auch die Wesensart der Insulaner als schützenswert einstuft

Weniger Fett im Blut, mehr Kleenex im Wald
Bergführer Salvador Suau und sein Vater Pere über den Wandel, den der Massen- und Wandertourismus der Gegend um Sóller beschert hat

"Ich bin eine Besessene"

Sängerin Maria del Mar Bonet:  in einem nicht ganz spannungsfreien Gespräch über eine kleine Insel im Mittelmeer, Katalonien und die große weite Welt

"Die Menschen müssen gerne wiederkommen"
Monti Galmés: Der Präsident von Real Mallorca und Robinson-Club-Chef über begeisterte Urlauber und geduldige Einheimische

Es gibt kein Entrinnen aus der Glücksfabrik
Matías Vallés ist Mallorcas renommiertester Journalist – und für provokante Meinungen bekannt. Etwa zum Thema Urlauberansturm

Das Paradies ist Realität geworden
Die Anthropologin Jacqueline Waldren aus Deià sagt: Alles wird gut.
Zu lesen in der aktuellen Printausgabe (Nr. 854, 15. September 2016)

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gesellschaft

Tauchveteran Edmunds und Studentin Patterson.
75-jähriger Sporttaucher spürt Diamantring in Illetes auf

75-jähriger Sporttaucher spürt Diamantring in Illetes auf

Eine britische Urlauberin hatte das Erbstück aus vierter Generation beim Baden verloren und...

Oktoberfeste auf Mallorca: O´zapft is an der Playa de Palma

Oktoberfeste auf Mallorca: O´zapft is an der Playa de Palma

Fassanstich mit Jürgen Drews am Freitag (16.9.) - alle Termine in der Übersicht

MZ-Sommerinterviews: Fremd sein ist Ansichtssache

MZ-Sommerinterviews: Fremd sein ist Ansichtssache

In der Reihe beschäftige sich die Mallorca Zeitung mit dem Thema Fremd- oder Einheimischsein auf...

Das Mysterium vom verlorenen Sohn

Das Mysterium vom verlorenen Sohn

23 Jahre nachdem seine Frau mit dem gemeinsamen Kind nach Deutschland verschwand, findet ein...

Mallorca im TV: ´Goodbye Deutschland´

Mallorca im TV: ´Goodbye Deutschland´

Wie Auswandererfamilien ihr Glück auf der Insel in die Hand nehmen

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein gibt jetzt Businesstipps bei Vox

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein gibt jetzt Businesstipps bei Vox

Der Selfmade-Millionär soll jungen Existenzgründern beim Einstieg helfen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |