Die "Lady Moura" liegt wieder vor Mallorca

Die 1990 bei Blohm & Voss gebaute Superyacht gehört dem saudiarabischen Milliardär Nasser ar-Raschid

28.09.2016 | 19:20
Fotogalerie: Die "Lady Moura" und andere Superyachten vor Mallorca

Manchmal ist wirklich alles Gold, was glänzt. Der Namenszug der Superyacht "Lady Moura" zum Beispiel, die am Mittwoch (28.9.) mal wieder vor Mallorca in Palmas Club de Mar vor Anker gegangen ist.

Besitzer ist der saudiarabische Milliardär Nasser ar-Raschid, der sein Geld als einflussreicher Geschäftsmann und Berater der arabischen Königsfamilie verdient. Die "Lady Moura" wurde in seinem Auftrag 1990 von der deutschen Werft Blohm & Voss als damals größte Yacht der Welt gebaut. Kostenpunkt rund 200 Millionen US-Dollar. Mit ihren 105 Metern Länge gehört sie auch heute noch zu den 30 längsten Yachten der Welt. Und mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 20 Knoten hängt sie die meisten auf der Liste wohl locker ab.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |