Das sind die Mallorquiner in der Liste der 100 reichsten Spanier

Den vermögenden Insulanern ist gemein, dass sie fast alle in der Tourismusbranche tätig sind

04.11.2016 | 09:43
Gabriel Escarrer.

Wer auf Mallorca zu Vermögen kommt, ist meist in der Tourismusbranche tätig - das zeigt auch wieder die aktuelle "Forbes"-Liste der 100 derzeit reichsten Spanier, die am Mittwoch (2.11.) bekannt wurde. Darin sind immerhin wieder fünf Mallorquiner aufgeführt.

Unangefochtener Spitzenreiter in Spanien ist der galicische Textilunternehmer Amancio Ortega mit einem geschätzten Vermögen von 71 Milliarden Euro.

Etwas weiter unten tauchen als erste Mallorquiner die Brüdern Juan und Carlos March auf, die Köpfe der gleichnamigen Bankiers-Dynastie. Mit 2,4 Milliarden Euro rangieren sie auf Platz zwölf der Liste. Es folgt auf Platz 26 der erste mallorquinische Hotelier, Gabriel Escarrer Juliá, Gründer des Hotelkonzens Meliá. Das US-Magazin schreibt ihm und seinen Söhnen 1,4 Milliarden Euro zu.

Auf Platz 43 rangieren Miguel Fluxà und seine Familie, mit geschätzt einer Milliarde Euro. Die Fluxás besitzen den Hotelkonzern Iberostar. Mit etwa dem gleichen Vermögensbetrag folgen auf Platz 44 die Besitzer der Barceló-Hotels, Simón Pedro Barceló und seine Familie. Carmen und Lluis Riu, Besitzer der Riu-Hotels, kommen mit 850 Millionen Euro auf Platz 51 der "Forbes"-Liste.

Dem Gründer und Hauptaktionär des Touristik-Konzerns Globalia schließlich, José Hidalgo, werden 800 Millionen Euro zugeschrieben (Platz 58). Hidalgo ist zwar auf dem spanischen Festland geboren, lebt aber auf Mallorca, wo sich auch der Firmensitz befindet

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gesellschaft

„Los últimos de Filipinas" läuft zurzeit in mehreren Inselkinos.
Auf verlorenem Posten

Auf verlorenem Posten

Ein Kinofilm ehrt die „Letzten auf den Philippinen". Unter ihnen war ein Veteran aus Petra

Hoffen auf Normalität

Hoffen auf Normalität

Djamila, Abdul und Siwar sind syrische Studenten an der Balearen-Universität – und...

Skandal um Kampagne für krankes Mädchen: Vater will Spenden zurückzahlen

Der Mann soll die Behandlung seiner Tochter erfunden haben

Skandal um Solidaritätskampagne für krankes Mädchen

Ein Vater hat laut "El País" die Behandlung für eine seltene Krankheit erfunden, um seine...

Weihnachtsmarkt im Pueblo Español: der Festzauber der Norma Duval

Weihnachtsmarkt im Pueblo Español: der Festzauber der Norma Duval

Die Lebensgefährtin von Matthias Kühn über Meeresfrüchte und Lebkuchen, den von ihr geleiteten...

Einen Reim aufs Brathähnchen

Einen Reim aufs Brathähnchen

Zwei Österreicher finden mit Broilern, kleinen Gedichten und Aufmerksamkeiten ihre Geschäftsnische

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |