Peter Maffay: "Nein, die Fincas stehen nicht zum Verkauf"

Der Musiker äußert sich unmissverständlich nach dem Artikel in der Zeitschrift "Der Spiegel" über die Zukunft seiner Häuser auf Mallorca

25.07.2017 | 22:21
Peter Maffay: "Nein, die Fincas stehen nicht zum Verkauf"

Peter Maffay spricht Klartext: "Nein, die Fincas stehen nicht zum Verkauf", lässt er sich in einer E-Mail zitieren, die sein Pressebüro am Dienstagnachmittag (25.7.) verschickte. Damit widerspricht der Musiker eindeutig einem anderslautenden Bericht in der Zeitschrift "Der Spiegel" vom Samstag, in dem es unter anderem hieß, Maffay habe einen Makler darauf angesetzt, seine beiden Fincas auf Mallorca, Can Sureda und Can Llompart, zu veräußern. Entsprechende Exposees waren auch nach MZ-Informationen Anfang Juli zumindest in Vorbereitung. 

In dem "Spiegel"-Bericht war auch von "Misswirtschaft" die Rede. Auf seinen Fincas herrsche seit Jahren das Chaos – ein Eindruck, der sich zumindest bei einem MZ-Besuch am Montag (24.7.) nicht bestätigte. Auf Fragen nach diesen und weiteren Anschuldigungen in dem Magazin-Artikel – vergraulte Sponsoren, entlassene Mitarbeter, fragwürdige Therapien – wollte Maffays Pressebüro nicht näher eingehen.  In dieser Ausführlichkeit und Tiefe würden derzeit keine Fragen beantwortet oder Interviews geführt.

Maffay hatte sich bereits kurz nach dem Erscheinen des Artikels im "Spiegel" auf Facebook geäußert und von "Verleumdung" gesprochen. Man werde gegen die Zeitschrift vorgehen. Stiftungsgeschäftsführer Albert Luppart hatte am Sonntag bestritten, dass sich die Stiftung von Mallorca zurückziehen wolle. "2017 haben wir von 27 möglichen Gruppenbelegungen 25 Gruppen im Tabaluga Haus auf Can Llompart. Die Gruppeneinplanungen für alle unsere Tabaluga Kinderhäuser finden immer im November eines jeden Jahres statt. So werden wir im November 2017 die Einplanung auch für Can Llompart für das Jahr 2018 vornehmen und erwarten wieder eine Vollauslastung."

Fotogalerie: MZ-Besuch am Montag (24.7.):

Sehen Sie hier auch das Video: Ortstermin auf den Maffay-Fincas am Montag (24.7.)

Maffays Fincas sind auch deswegen so bekannt, weil auf Can Sureda jahrelang Tage der offenen Tür  stattfanden. Das letzte dieser Feste fand 2014 statt. 2015 wurde ein weiteres für 2017 angekündigt. Daraus wird wohl nichts: Weil in diesem Jahr ein neues Stiftungshaus in Bayern eröffnet wird, soll das Fest dort ausgetragen werden. 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |