Michelle Obama probiert sich durch Mallorcas Küche

Die Präsidentengattin war am Samstag in Caimari im Bio-Restaurant Ca Na Toneta

05.09.2017 | 11:39
Michelle Obama probiert sich durch Mallorcas Küche

Die Mallorca-Reise der ehemaligen US-Präsidentengattin Michelle Obama geht weiter. Nachdem sie unter der Woche schon Orte wie Esporles, Banyalbufar und Algaida besuchte, machte sie sich am Freitag (1.9.) – wie immer unter starken Sicherheitsvorkehrungen – zu einem mittäglichen Snack ins Restaurant Béns d'Avall bei Deià auf.

Zu den lukullischen Genüssen, die der US-Amerikanerin dort serviert wurden, gehörten nach Presseberichten Schinken vom mallorquinischen porc negre, die Nudelpfanne fideuà mit Languste, danach Fisch nach mallorquinischer Art, also im Ofen mit Gemüse gebacken. Das proteinreiche Mahl wurde mit Vitaminen in Form von Obst nebst diversen Sorbets abgerundet. Während des Essens genoss Frau Obama den Blick aufs Meer.

Am Samstag ging es dann nach Caimari, wo sie bei Maria Solivellas im Bio-Restaurant Ca Na Toneta halt machte. Laut Medienberichten wurde die ehemalige First Lady von vielen Schaulustigen erwartet.

Begleitet wurde die studierte Juristin von ihren Gastgebern, dem ehemaligen US-amerikanischen Spanien-Botschafter James Costos und dessen Gatten, beide seit Jahren ausgewiesene Mallorca-Fans.  /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |