Felipe und Letizia weihen das Kongresszentrum auf Mallorca ein

Der feierliche Event findet am Montag (25.9.) statt

21.09.2017 | 17:48
Felipe und Letizia weihen das Kongresszentrum auf Mallorca ein

Die feierliche Einweihung des Kongresszentrums von Palma de Mallorca am Montag (25.9.) wird durch die Anwesenheit des spanischen Königspaars veredelt. Das teilte die Kette Meliá, die das Hotel in dem Komplex managt, am Donnerstag (21.9.) mit. Felipe VI. und Letizia werden eine Plakette enthüllen, die das vom baskischen Architekten Francisco Mangado errichtete Gebäude ziert. Neben dem Königspaar nehmen erwartungsgemäß auch Spitzen der balearischen Landesregierung teil.

Der Event steht unter dem Motto "The show that never ends", es treten unter anderem die Balearen-Sinfoniker, der Kinderchor des Klosters Lluc und der Humorist Agustín "El Casta" auf. Es werden über tausend Gäste erwartet.

Das Kongresszentrum ist schon seit April in Betrieb. Das 6.365 Quadratmeter große Bauwerk kostete 107,5 Millionen Euro. Der aus mehreren Kongressräumen und einem Vier-Sterne-Plus-Tagungshotel bestehende Komplex hatte 13 Jahre lang mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen: fehlgeschlagene Ausschreibungen en masse, etliche Prozesse und nicht zuletzt mehrjährige Baustopps, die das Projekt immer wieder an die Grenze des Bankrotts brachten. Das Kongresszentrum sollte eigentlich schon vor sieben Jahren fertiggestellt werden.

Felipe VI. und hielten sich zuletzt zu ihrem üblichen Sommerurlaub Anfang August mehr als eine Woche auf Mallorca auf. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |