Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte durch Wechselduschen

22-01-2009  
Klaus Zeumer ist Naturheil- und Chiropraktiker in Palma. 
<BR>
Klaus Zeumer ist Naturheil- und Chiropraktiker in Palma.
 Foto: MZ

REDAKTION Die derzeitige Kältewelle lässt sich am besten überstehen, wenn die körpereigenen Abwehrkräfte stark genug sind. Sie können mit Kneipp-Anwendungen oder Wechselduschen angeregt werden. Das kalte Wasser erfülle seinen Zweck aber nur, wenn der Körper vorher warm ist, wie die Bundesapothekenkammer in Berlin erläutert. Auf jeden Fall hilfreich sei, das Duschen mit einer Ladung kaltem Wasser oder den Sauna-Besuch mit einem Eisbad zu beenden. Wem aber bereits vor der Wechseldusche kalt ist, der laufe Gefahr, sich rasch zu erkälten.

Wie steht es mit Kneipp-Anwendungen auf Mallorca?

Ein Kneipp-Sanatorium gibt es leider nicht. Aber jeder, der eine Dusche oder Badewanne hat, kann sich selbst Kneipp-Güsse verabreichen. Beginnend mit einem Knieguss an der rechten Körperseite, also vom Herz entfernt, und zwar so, dass das Wasser als geschlossener Wassermantel abfließt.

Sind Wechselduschen auch dann sinnvoll, wenn man bereits erkältet ist?

Sollte die Erkältung nicht mit Fieber einhergehen, spricht nichts gegen Wechselduschen. Im Gegenteil, das Abwehrsystem wird angeregt, dieser Wechselreiz trainiert wiederum des Immunsystem.

Wie lange sollte man sich bei welcher Temperatur duschen?

Die erste, langsam steigende Erwärmungsphase kann schon drei bis fünf Minuten dauern. Die Dauer der Dusche mit kaltem Wasser, so wie es aus der Leitung kommt, darf kürzer sein. Ein zwei- bis dreimaliger Wechsel von warm zu kalt sollte Pflicht und immer mit ordentlichem Ein- und Ausatmen verbunden sein. Dabei die Luft nicht anhalten, sondern möglichst gleichmäßig atmen. Der letzte Guss sollte immer kalt sein.

Ist bei Wechselduschen etwas Besonderes zu beachten?

Der Körper sollte bettwarm sein, nicht ausgekühlt. Frösteln oder Fieber sind Warnzeichen, wer unter diesen Symptomen leidet, sollte seinen Körper nicht mit Wechselduschen belasten. Machmal entsteht schon direkt beim Duschen, bei manchen Personen danach, ein angenehmes Kribbel-Gefühl. Dieses kommt daher, dass die Haut bestens durchblutet wird, somit sind Wechselduschen auch ein wunderbares Kosmetikum, das uns für wenig Geld zur Verfügung steht. Wenn dann noch Mandelöl auf die Haut kommt, haben wir eine hervorragende Prophylaxe gegen Cellulite.

Praxis Klaus Zeumer, Tel. 971 - 71 77 81

  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe
Diari de Girona | Diario de Ibiza | Diario de Mallorca | Empordà | Faro de Vigo | Información | La Opinión A Coruña | La Opinión de Granada | La Opinión de Málaga | La Opinión de Murcia | La Opinión de Tenerife | La Opinión de Zamora | La Provincia | La Nueva España | Levante-EMV | Regió 7 | Superdeporte | The Adelaide Review | 97.7 La Radio | Blog Mis-Recetas | Euroresidentes | Lotería de Navidad | Oscars | Premios Goya