Baubeginn für Klinik in Cala Millor

Die Juaneda-Gruppe investiert 15 Millionen Euro in das Projekt

08.05.2015 | 10:14
So wird die neue Klinik aussehen

Im Urlauberort Cala Millor an der Ostküste von Mallorca entsteht eine neue Privatklinik der Juaneda-Gruppe. Mit den Bauarbeiten wurde am Dienstag (5.5.) begonnen, abgeschlossen werden sollen sie vor Beginn der Sommersaison im April des kommenden Jahres. Die Juaneda-Gruppe investiert 15 Millionen Euro in das Projekt, es sollen 100 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Behandelt werden sowohl Residenten, als auch Urlauber. Zum Einzugsgebiet gehören Cala d'Or, Portocolom, Porto Cristo, Sa Coma, S'Illot und Cales de Mallorca.

Die dreistöckige Klinik wird auf 5.600 Quadratmetern gebaut und beherbergt nach den Plänen 39 Doppelzimmer, drei Operationssäle, 21 Behandlungsräume und eine Intensivstation. Es soll auch eine Dialysestation eingerichtet werden, so dass Patienten nicht mehr von der Ostküste nach Inca fahren müssen.

2013 hatte die Juaneda-Gruppe 97 Prozent der Agrupación Médica Balear übernommen, der die Miramar-Klinik in Palma gehört. Anfang 2015 gab es zudem weitere Bewegung im privaten Gesundheits-Business der Insel: Die beiden privaten Betreiber IDC-Quirón und Clínica Rotger IDC-Quirón und Clínica Rotger schlossen sich zusammen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |