Grippewelle macht Krankenhäusern auf Mallorca zu schaffen

Vor allem Son Espases, Son Llàtzer und Inca sind überlastet

11.03.2016 | 09:32
Notfallaufnahme von Son Espases am Donnerstag (10.3.).

Kälteeinbruch und Grippewelle auf Mallorca haben in den öffentlichen Krankenhäusern auf Mallorca zu langen Wartezeiten und Bettenmangel geführt. Patienten in der Notaufnahme des Landeskrankenhauses Son Espases mussten am Donnerstag (10.3.) viele Stunden auf ihre Behandlung warten, einige von ihnen wurden aus Mangel an freien Betten in den Gängen behandelt. Nach Angaben des balearischen Gesundheitsdienstes fehlten am Nachmittag in Son Espases 39 Betten, in Son Llàtzer 29 sowie im Krankenhaus von Inca 7.

Prognose: So wird das Wetter auf Mallorca

Die Zahl der Patienten mit Atemwegserkrankungen sei in die Höhe geschnellt heißt es, zudem gebe es zahlreiche Operationen, die nicht verschoben werden könnten. Entwarnung dagegen im Krankenhaus von Manacor: Bislang sei die Situation unter Kontrolle, zudem gebe es ein Abkommen mit dem Hospital de Llevant, an das Patienten überwiesen werden könnten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |