Cala Millor freut sich über Erweiterung des Gesundheitszentrums

Für die beiden neuen Sprechzimmer sollen zwei neue Halbtagsstellen geschaffen werden

09.06.2017 | 10:12
Gesundheitsministerin Gómez (in weiß) weihte den Anbau ein.

Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez hat am Donnerstag (8.6.) den fertigen Ausbau des Gesundheitszentrums in Cala Millor an der Ostküste von Mallorca besucht. Nach den abgeschlossenen Bauarbeiten der vergangenen Monaten hat das Zentrum zwei weitere Sprechzimmer und einen zusätzlichen Raum im Obergeschoss sowie einen Aufzug, damit diese auch von gehbehinderten Patienten genutzt werden können.

Die Räume im Obergeschoss von rund 105 Quadratmetern Fläche hatte die Gemeinde Son Servera zur Verfügung gestellt, die auch für den Umbau zahlte. Die Gesundheitsbehörde zahlte ihrerseits die Ausstattung und das Mobiliar.

Die ärztliche Beratungsstelle in Cala Millor zählt als Zweigstelle des Gesundheitszentrums in Cala Millor. Nach den Zahlen der Behörden ist die Stelle im Küstenortsteil für die ärztliche Versorgung von 6.363 gemeldeten Einwohnern zuständig (5.350 Erwachsene und 1.013 Minderjährige). Die Zweigstelle verfügt einschließlich der neuen Räumlichkeiten im Obergeschoss nun über acht Behandlungszimmer. In Cala Millor arbeiten drei Hausärzte, ein Kinderarzt, zwei Krankenschwestern und zwei Verwaltungsangestellte. In Zukunft soll ein weitere Halbtagesstelle für einen Arzt sowie eine weitere Krankenschwester hinzukommen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |