Behörden finden Quelle von Legionellen-Befall in Palmanova

Im Oktober hatten sich 26 Urlauber infiziert

19.12.2017 | 09:50
Hotels in Palmanova.

Nach dem Ausbruch der Legionärskrankheit im vergangenen Oktober in Palmanova im Südwesten von Mallorca haben die balearischen Gesundheitsbehörden den Ursprung der Infektion ausgemacht. Die Quelle für den Befall befand sich demnach in einem Jacuzzi im Außenbereich eines Hotels, hieß es am Montag (18.12.) im balearischen Gesundheitsministerium.

Seit Ausbruch der Legionärskrankheit am 6. Oktober seien insgesamt 98 Proben an verschiedenen Orten der Tourismusgegend genommen worden. Bei 26 der insgesamt 27 erkrankten Personen handelte es sich um Urlauber - 20 aus Großbritannien, die restlichen stammten aus Dänemark, Tschechien, Frankreich und Schweden. Alle Erkrankten hätten sich erholt, ein 70-jähriger Mann mit Vorerkrankungen dagegen starb am 11. Oktober im Krankenhaus.

Die Legionellose ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien hervorgerufen wird. Eine erhöhte Zahl von ihnen im Trinkwasser liegt oft an fehlender Zirkulation und Wassertemperaturen im Bereich von 25 bis 50 Grad. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |