Landesregierung prüft höhere Steuer für Kauf von Luxusimmobilien

Mit den Einnahmen sollen Haushaltslöcher gestopft und Sozialprojekte finanziert werden

26.08.2015 | 13:15

Die balearische Landesregierung prüft neben einer Erhöhung der Einkommensteuer für Besserverdienende und der Vermögensteuer auch eine höhere Abgabe auf den Kauf von Immobilien auf Mallorca im hochpreisigen Segment.

Angedacht ist nach Informationen der Zeitung "Última Hora" eine Erhöhung der Übertragungssteuer im Fall von Immobilienpreisen von mehr als 2 Millionen Euro. Derzeit werden zehn Prozent Steuer fällig, genauso wie im Fall von Objekten für 600.000 Euro.

Die Landesregierung steht vor dem Problem, Finanzlöcher im Haushalt zu stopfen, zudem muss das ehrgeizige Sozialprogramm finanziert werden. Eine höhere Verschuldung wird von der spanischen Zentralregierung abgelehnt. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Mallorca-Immobilien im Video




Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.



Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |