Immobilienkauf: Fünf Dinge, die gerne vergessen werden

Was Sie vor Vertragsunterzeichnung prüfen sollten, damit die Schnäppchen-Stimmung nicht zur Schnappatmung führt

11.08.2016 | 17:27

„Wow, ist das schön hier." So beginnt die typische Geschichte eines Immobilienkaufes auf Mallorca. Der Meerblick ist dabei sicher wichtig, aber man sollte ein wenig mehr überblicken. Lesen Sie hier fünf Dinge, die allzu oft vergessen werden, insbesondere beim Kauf einer Wohnung.

Der Wau-Faktor
Die Mallorquiner mögen Hunde oder zumindest haben sie oftmals welche. Allein in Palma sollen laut Tierschutzorganisation Baldea etwa 75.000 Hunde gehalten werden. Gleich mehrere davon könnten Ihre neue Nachbarn sein! Das erhöht möglicherweise die Sicherheit im Haus, sicher ist aber auch, dass beständiges Gebell ziemlich auf die Nerven gehen kann – vor allem dann, wenn die lieben Schwanzwedeler Tag und Nacht auf der Terrasse oder dem Balkon zubringen. Noch unangenehmer wird es, wenn Terrasse oder Balkon zugleich als Hunde­toilette dienen, weil der Besitzer zum Beispiel in der Hochsaison nicht so viel Zeit zum Gassi­gehen hat.
Unser Tipp: Klären Sie ab, wie viele Hunde im Haus oder der Anlage so im Schnitt leben.

Der Toni-Faktor
Gefühlt jeder dritte Mallorquiner heißt Toni. Der Name möge deshalb als Synonym für den zweibeinigen Nachbarn stehen, mit dem Sie möglicherweise künftig Tür an Tür leben werden. Interessieren Sie sich ruhig mal vorab dafür, was der Toni von nebenan so macht. Es ist so: Mallorca ist eine Dienstleistungsinsel. Viele arbeiten hier etwa als Kellner, Taxifahrer, Koch oder Rezeptionist. Das hat zur Folge, dass der Lebensrhythmus möglicherweise erheblich von dem Ihrem abweicht. Toni kommt unter Umständen erst spät nachts nach Hause und will dann noch ein wenig entspannen, sei es vor dem Fernseher oder mit der Freundin. Außerhalb der Saison hat er unter Umständen gar keine Arbeit, dafür öfter Besuch von Freunden, denen es genauso geht.
Unser Tipp: Mit etwas älteren Nachbarn, Beamten und Handwerkern werden Sie ruhigere Aufenthalte verbringen.

Der FeWo-Faktor
Die Mallorquiner sind gastfreundliche Menschen. Sie lassen Urlauber mitunter sogar in ihren eigenen vier Wänden unterkommen und erhalten dafür einen Beitrag zur Deckung ihres Lebensunterhaltes. Ferienvermietung nennt sich das und ist in den meisten Fällen illegal, was den Ferienvermietern in den meisten Fällen egal ist. Wenn Ihnen erst nach dem Immobilienkauf auffällt, dass es sich bei der Nachbarwohnung um einen touristischen Taubenschlag handelt, ist es aber zu spät.
Natürlich können Sie Beschwerden beim Hausverwalter, beim Präsidenten der Eigentümergemeinschaft, bei der Stadtverwaltung, der Landesregierung oder der Guardia Civil einreichen – es wird Ihre Zeit auf Mallorca nicht unbedingt angenehmer machen, zumal schlaue Ferien­vermieter andere Nachbarn in die Wertschöpfungskette eingebunden haben und ihnen zum Beispiel gegen Honorar Reinigung und andere Aufgaben übertragen. Teilnehmer der Wertschöpfungskette haben dann anders als Sie garantiert noch nie Touristen in der Wohnanlage gesehen.
Unser Tipp: Schauen Sie vor dem Kauf mal in die FeWo-Portale, ob einige Bilder fast so aussehen wie auf der Maklerseite.

Der Frier-Faktor
Der berühmte Reisebericht „Ein Winter auf Mallorca" wurde vor fast 200 Jahren verfasst. Seitdem hat sich einiges auf der Insel getan, nur die Winter auf Mallorca sind nachts noch genauso ungemütlich wie damals – wenn man keine Heizung oder zumindest einen Kamin hat. Das liegt an der hohen Luftfeuchtigkeit sowie der Immobilien-Isolierung, die bei Altbauten etwa der von deutschen Schrebergarten-Häuschen entspricht. Spätestens ab Mitte November wird Ihnen deshalb die sprachliche Nähe von invierno (Winter) und infierno (Hölle) einleuchten, wenn Sie abends schlotternd vor dem Fernseher sitzen.
Unser Tipp: Sollte ein Makler Sachen sagen wie: „Eine Heizung brauchen Sie hier doch nicht, es wird nur wenige Tage im Januar etwas kühler", dann sollten Sie diesen Provisions-Pinocchio umgehend die kalte Schulter zeigen. Sehen Sie möglichst zu, eine richtige Heizung zu bekommen.
Öl-Radiatoren aus dem Supermakt sowie alte Klimaanlagen mit Heiz-Funktion haben einen derart hohen Stromverbrauch, dass es Ihnen spätestens bei der ersten Stromrechnung dann doch eiskalt den Rücken herunterläuft.

Der Gastos-Faktor
Wenn Sie das erste Mal von den Nebenkosten der ­Immobilie auf Mallorca hören, dann fühlen Sie sich möglicherweise wie im Schnäppchenparadies, jedenfalls wenn Sie das mit dem Hausgeld vergleichen, das in Deutschland ein Eigentümer zu tragen hat. So 70 Euro gastos (Kosten) für eine große Wohnung ist doch fast geschenkt. Allerdings ist das wie beim Billig-Flieger, der noch ganz viele Extras berechnet. Zum einen fehlt, siehe oben, die Vorauszahlung für eine Heizung. Der Müll wird extra abgerechnet, das Wasser in der Regel auch. Für den Strom zahlen Sie eine Grundgebühr je nach potencia (maximal möglicher Stromverbrauch, bis die Sicherung rausfliegt), auch wenn Sie in Deutschland sind und hier nicht ein Watt verbrauchen. Mit Telefon und Internet sowie der jährlichen Steuer für die Selbstnutzung der Immobilie kommt eine Summe zusammen, die nach der anfänglichen Schnäppchen-Stimmung schnell zu Schnappatmung führen kann.
Unser Tipp: Vor allem wenn Sie die Immobilie finanzieren und die monatliche Rate bereits spitz kalkuliert haben, sollten Sie durch die gastos kein blaues Wunder mehr riskieren. Am einfachsten ist es, wenn Sie Toni von nebenan fragen, auf was er insgesamt im Monat kommt. Eine ausführliche Checkliste rund um den Wohnungskauf auf Mallorca haben wir im Download-Center bereitgestellt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

 

Mallorca-Immobilien im Video

 

 



Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.





Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.





Neue Immolists per E-Mail

Die "10 teuersten Villen", "8 Fincas direkt am Goldfplatz", "5 Penthäuser mit Blick auf den Hafen" oder "10 Immobilien für unter 250.000 Euro": Lassen Sie sich überraschen, was die Redaktion sich an Themen überlegt und was sie aus dem riesigen Angebot an Immobilien Mallorca passend zu dem Thema herauspickt. Wenn Sie über neue Immolists Mallorca per Mail informiert werden möchten, dann können Sie sich hier in den kostenlosen Newsletter-Service eintragen.



Immobilien-Datenbank zum Download

Sie wollen einen besonders schnellen Überblick über Immobilienangebote auf Mallorca? Die Finanzexperten der Agentur FINTEXT, Kooperationspartner der Mallorca Zeitung, aktualisieren monatlich eine Datenbank mit mehr als 7.000 Objekten. Einen Ausschnitt davon können Sie als Excel-Datei derzeit kostenlos downloaden.
 

MZ Immolist Beispiel


Immobilien-Standorte auf Mallorca
Wie lebt es sich in Port d'Andratx, welche Vorzüge hat eine Immobilie in Santa Ponça? Auf der interaktiven Immobilienkarte Mallorca finden Sie Infos und Videos zu den beliebtesten Orten auf Mallorca.
 

MZ Immolist Beispiel


Mallorca-Immobilienfinanzierung

Wer seine Mallorca-Immobilie finanzieren will, muss das in der Regel mit einer spanischen Bank tun, die sich auf dem Immobilienmarkt Mallorcas auskennt. Die Finanzierung erfolgt meist flexibel mit einem Prozentsatz über dem Libor. Für den konkreten Zinssatz spielt unter anderem eine Rolle: Kaufpreis, Beleihungshöhe, Alter des Kreditnehmers sowie die Art der Nutzung, etwa als Ferienwohnung. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in einem Fachbeitrag des Finanzexperten Andreas Kunze.


Immobilienpreise auf Mallorca

Was eine Wohnung, eine Finca oder eine Villa auf Mallorca kostet, hängt neben der Größe vor allem von der Lage und der Ausstattung ab. Deshalb sind die Preise schwer zu vergleichen - eine Finca mit Meerblick kostet in der Regel deutlich mehr als eine Finca daneben, wo der Meerblick verbaut wurde. Aktuelle Statistiken und Studien zu den Immobilienpreisen Mallorca finden Sie im Download-Center des Immobilienressorts (unterhalb von Immobilien-Typologie Mallorca).


Immobilien

Seit Neuestem ziert das Logo der Stiftung das Anwesen „La Torre.
Tut so viel Luxus für arme Mütter not?

Tut so viel Luxus für arme Mütter not?

Der Geschäftsführer einer deutschen Stiftung sanierte ein Anwesen in Palma – aber wozu?

Tatort Finca: Wenn Steuern nicht richtig gezahlt werden

Tatort Finca: Wenn Steuern nicht richtig gezahlt werden

Wie der Traum von einer Ferienimmobilie auf Mallorca zu einer strafbaren Handlung führen kann

Regierung lockt mit Zuschüssen für Restaurierung in Ortskernen

Regierung lockt mit Zuschüssen für Restaurierung in Ortskernen

Hausbesitzer können eine Fördersumme von bis zu 11.000 Euro beantragen

Ex-Fußballer Pliquett macht jetzt in Immobilien

Ex-Fußballer Pliquett macht jetzt in Immobilien

Der Torhüter kam vergangene Saison nach Mallorca, um bei Atlético Baleares zu spielen. Jetzt hat...

Immobilienrecht: Nießbrauch - fast wie Eigentum

Immobilienrecht: Nießbrauch - fast wie Eigentum

So funktioniert in Spanien der „usufructo" – und so kann man damit Steuern sparen ...

Mallorca-Landkarte: Die beliebtesten Immobilien-Standorte im Überblick

Hier können Sie sich multimedial über die bei Deutschen besonders beliebten Lagen informieren....

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |