Immobiliensuche: Alles auf eine Karte

Die Mallorca Zeitung baut ihr Immobilienressort im Internet weiter aus: Jetzt ist es noch einfacher, in wenigen Klicks Ihr Traumobjekt zu finden

19.10.2016 | 17:44
Der erste "Scroll": neue Objekte, diverse Suchfunktionen und aktuelle Nachrichten.

Schnell, intuitiv und informativ: So lässt sich mit drei Worten die neue Online-Immobiliensuche der Mallorca Zeitung beschreiben.

Vor etwas mehr als einem Jahr ist die Mallorca Zeitung unter www.mallorcazeitung.es/immobilien mit einem eigenen Immobilienressort gestartet. Ziel war es, Nutzern einerseits an einem Ort die fundierten Informationen der Redaktion über den Immobilienmarkt Mallorca bereitzustellen, andererseits die Suche nach geeigneten Immobilien zu ermöglichen.

Nimmt man Google als Maßstab, dann ist dieses Gesamtpaket aus regelmäßig neuen Artikeln und Immobilienpräsentation sehr gut angekommen. Denn bei den typischen Suchen wie „Immobilien Mallorca" findet sich der MZ-Immobilienmarkt beständig unter den Top 10 bei Google.de. Aber noch wichtiger ist es natürlich, dass es die Nutzer schätzen – angesichts von mittlerweile über 10.000 Besuchern monatlich auf der Übersichtsseite und rund 50.000 Besuchern im Ressort sind wir davon überzeugt.

Nun ist die Immobiliensuche noch besser geworden. Gab es bislang eine sehr schnelle, aber schlichte Möglichkeit, in den Immobilienangeboten etwas zu finden, ist nun noch eine funktionsreiche Detailsuche dazugekommen. So wie in anderen Immobilienportalen auch kann der Nutzer natürlich nach Orten, Preis oder zum Beispiel Anzahl der Schlafzimmer suchen. Zudem ist eine zentrale Freitext-Suche möglich. Wer etwa Wert auf einen Kamin oder einen Pferdestall legt, der gibt diese Stichworte ein. Sofern in den Immobilien-Beschreibungen davon die Rede ist, werden diese Immobilien angezeigt. Die Suche lässt sich dann noch weiter eingrenzen, etwa nach Preis oder Lage.

Um dem Nutzer einen schnellen Überblick zu ermöglichen, bietet die neue Immobiliensuche unter anderem: Bereits in der Listenansicht kann er durch alle Bilder der Immobilie surfen. Wird die Maus in der Listenansicht auf die Überschrift gesetzt, werden weitere Informationen angezeigt.


Sowohl in der Listen­ansicht als auch in der Einzelansicht bekommt der Nutzer eine Mallorca-Karte angezeigt, die den ungefähren Standort der Immobilie angibt. Auf der Mallorca-Karte lassen sich dazu Informationen etwa zu nahen Supermärkten, Stationen des öffentlichen Nahverkehrs oder Krankenhäusern abrufen.

„Bei der Planung war uns wichtig, dem Nutzer möglichst viel ergänzende Information bei der Immobiliensuche zu bieten", sagt Projektleiter Andreas Kunze, dessen Düsseldorfer Medienagentur Fintext das Portal betreut. „Gerade Ausländern fehlt oftmals die Ortskunde von Mallorca. Die Karte ist deshalb eine große Hilfe." Und: Tauchen in Immobilien-Beschreibungen typische Begriffe auf wie Ortsnamen, kann der Nutzer sich ganz einfach (Maus auf den Begriff) ergänzende Infos in einem kleinen Fenster anzeigen lassen, etwa die Einwohnerzahl und vielfach auch ein Video dazu anschauen.

Ein spezielles Mallorca-Problem wurde in der Programmierung gelöst: die vielen unterschiedlichen Ortsbezeichnungen, mal in Spanisch, mal in Katalanisch, mal „Makler-Freestyle". Allein zu Port d´Andratx gibt es eine erstaunliche Vielfalt an Schreibweisen, etwa Puerto d´Andratx, Pto. Andratx, Port de Andratx, Puerto de Andratx oder Puerto Andratx. Nur mit einer einheitlichen Datenbasis ist es möglich, dass der Nutzer alle Angebote zu einem Ort findet. Die Lösung: Egal, was der Anbieter verwendet, es wird vom System automatisch vereinheitlicht. Der Nutzer wiederum bekommt bei der Ortseingabe die Autovervollständigung angeboten. Wer „Santa" eintippt, braucht nur noch „Santa Ponsa" auszuwählen.

Für Makler ist das Immobilienportal der Mallorca Zeitung ebenfalls unkompliziert: Es hat eine Import-Funktion nach dem aktuellen „OpenImmo-Standard". Das bedeutet: Die Angebote müssen nicht von Hand eingegeben werden. Stattdessen erlaubt es eine Import-Schnittstelle, dass ein Makler direkt aus seiner Makler-Verwaltungssoftware im Büro Immobilien veröffentlicht, Angebote ändert oder löscht. Hunderte Angebote können so innerhalb kurzer Zeit veröffentlicht werden (die manuelle Eingabe ist dabei auch möglich).

Was sind die Pläne für die Zukunft? Fintext-Chefentwickler Wladimir Kunowski: „Die Suche soll noch präziser werden. Wer nahe dem Eroski von Santa Ponsa wohnen will, nahe der Kathedrale oder nahe dem MegaPark an der Playa de Palma, wird passende Angebote mit der künftigen Umkreissuche noch schneller finden."

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zur neuen Immobiliensuche der Mallorca Zeitung haben, schreiben Sie uns via immolistmallorca@gmail.com.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Mallorca-Immobilien im Video




Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.



Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.

Immobilien

Ferienhaus statt Hotel - der Markt der Ferienimmobilien boomt.
Ferienimmobilien auf Mallorca: Der Trend geht weiter Richtung Südwesten

Ferienimmobilien auf Mallorca: Der Trend geht weiter Richtung Südwesten

Mehr Luxus, höhere Preise, aber auch große regionale Unterschiede. Das weist eine Marktstudie aus,...

Der "Gespenster-Turm" von Pòrtol steht zum Verkauf

Der "Gespenster-Turm" von Pòrtol steht zum Verkauf

Die vor 50 Jahren als mittelalterlicher Themenpark erträumte Burg wurde nie vollendet. Nun bieten...

Bad Bank will auf den Balearen 224 Grundstücke und 11 Bauprojekte loswerden

Bad Bank will auf den Balearen 224 Grundstücke und 11 Bauprojekte loswerden

Die Sareb stellte jetzt ihr Angebot der lokalen Baubranche vor

La Mola - die Felsnase im rechtlichen Niemandsland von Andratx

La Mola - die Felsnase im rechtlichen Niemandsland von Andratx

Keine Infrastruktur, keine Lizenzen: Die Urbanisation wartet seit Jahren auf eine Lösung. Jetzt...

Abrissbehörde des Inselrats verdoppelt Personal

Abrissbehörde des Inselrats verdoppelt Personal

Illegal errichtete Gebäude auf Mallorca werden bereits viel schneller als noch vor wenigen Jahren...

Landgut La Granja bei Esporles steht zum Verkauf

Landgut La Granja bei Esporles steht zum Verkauf

Das Freilichtmuseum gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |