Künftiges Baugesetz sieht hohe Strafen für illegale Bauten vor

Auch verantwortliche Politiker in Rathäusern sollen abgestraft werden

12.03.2017 | 02:30
Über diesen Häusern schwebt das Damoklesschwert eines Abrissbescheids.

Harte Hand gegen die illegale Bebauung auf Mallorca: Die balearische Landesregierung bereitet ein neues Baugesetz vor, das höhere Strafen, beschleunigte Abrissverfahren sowie auch eine stärkere Haftung der verantwortlichen Politiker in den Rathäusern vorsieht.

Die Geldbußen sollen künftig in Extremfällen bis zu 300 Prozent des Wertes des Bauprojekts betragen, wie der Landesminister für Raumordnung, Marc Pons, am Donnerstag (9.3.) vor Vertretern der Baubranche sowie auch von Umweltorganisationen erklärte. Solche drakonische Strafen seien bei Verstößen im Fall von Bauprojekten außerhalb geschlossener Ortschaften möglich. In Ortskernen können die Geldbußen laut dem Gesetzesprojekt bis zu 100 Prozent des Wertes des Bauprojekts betragen. 

Um den Abriss illegaler Bauten zu beschleunigen, sieht der Entwurf Geldstrafen von zehn Prozent des Wertes des Bauprojekts vor, die im Fall der Verschleppung des Abrissbescheids monatlich ausgestellt werden können. Die Vergehen sollen zudem statt bislang nicht schon nach 8, sondern erst nach 15 Jahren verjähren - so lange dürfen illegale Gebäude abgerissen werden. 

Zur Rechenschaft gezogen werden sollen außerdem die politische Verantwortlichen in Rathäusern für den Fall, dass sie zulassen, dass Verfahren verjähren oder Geldbußen nicht angewandt werden. Auch hier entsprechen die Strafen dem Wert des Bauprojekts.

Einen Zeitpunkt für die Verabschiedung des Gesetzes wurde noch nicht bekannt. Schon jetzt geht der Inselrat von Mallorca härter gegen illegale Bauten vor.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Mallorca-Immobilien im Video




Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.



Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.

Immobilien

Schön gelegen, aber illegal: die Apartments in der Cala Llamp.
Apartments in Cala Llamp bekommen Galgenfrist

Apartments in Cala Llamp bekommen Galgenfrist

Die beiden Wohnblöcke in der Gemeinde Andratx könnten nach einem erneuten Gerichtsurteil in...

Störenfriede in den Wohnanlagen

Störenfriede in den Wohnanlagen

Vor allem deutsche Residenten sind oft Besitzer einer Eigentumswohnung in einer...

Prozess um Tagomago: Anwalt von Matthias Kühn fordert Unwirksamkeit des Verfahrens

Prozess um Tagomago: Anwalt von Matthias Kühn fordert Unwirksamkeit des Verfahrens

Der Immobilienunternehmer muss sich wegen mutmaßlich illegaler Bauarbeiten auf der Insel vor Ibiza...

Parlament durchleuchtet Immobilienbesitz der Kirche auf Mallorca

Parlament durchleuchtet Immobilienbesitz der Kirche auf Mallorca

Auf eine Initiative der Linksparteien hin wurde eine Liste der Besitztümer erstellt

Ärger um Baulizenzen: kein Anschluss in Son Vida

Ärger um Baulizenzen: kein Anschluss in Son Vida

Ohne Anschluss an die Kanalisation keine Genehmigung: Erste Anwohner bekommen die Folgen des...

Wer wird Nachmieter im Ferienapartment?

Wer wird Nachmieter im Ferienapartment?

Angst vor Strafen: Viele Wohnungs-Angebote verschwinden aus den Vermittlungsportalen. Haben...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |