Das Restaurant Layn in Port d‘Andratx

11-06-2009  
Wer in Port d´Andratx isst, sitzt mit Vorliebe am Wasser. Im Layn können dies bis zu 100 Personen.
Wer in Port d´Andratx isst, sitzt mit Vorliebe am Wasser. Im Layn können dies bis zu 100 Personen.  Foto: Bendgens

WOLFGANG SCHÖNBORN Das Wort „Layn“ klingt so, als ob man es kennen könnte. Ist es vielleicht ein Begriff aus dem Englischen? Wer die vier Buchstaben bei Google eintippt, merkt schnell, dass dem nicht so ist. Neben dem Los Angeles Youth Network, abgekürzt LAYN, erscheint ganz oben auf der Google-Liste ein Restaurant aus Port d‘Andratx mit eben diesem Namen.

Als die Gründer des Restaurants vor 25 Jahren einen kurzen und zugleich einprägsamen Namen für ihr Lokal suchten, entdeckten sie zufällig in den Papieren einer alten mallorquinischen possessió (Landgut), dass deren Name zu Zeiten der musulmanischen Besetzung Layn war, das arabische Wort für Quelle.

Als das Layn 1984 eröffnete, war es eines von insgesamt drei Restaurants in Port d‘Andratx. Heute gibt es rund 70 Ess-Lokale in dem quirligen Hafenort. Gerade an der Flaniermeile am Wasser buhlen etliche Restaurants um Kundschaft. Auch das Layn besitzt eine schöne Außenterrasse mit Blick auf den Hafen, die rund 100 Gästen Platz bietet. Wer Indizien für die Qualität von Terrassen-Lokalen sammeln möchte, dem sei jedoch ein Blick ins Innere empfohlen. Ein erster Hinweis im Layn ist der Aufkleber des Guide Michelin an der Eingangstür. Es ist das einzige Exemplar, das in Port d‘Andratx zu besichtigen ist. In den Räumen des Lokals wirkt alles von schlichter, unaufgeregter Solidität. Weiße Wände, hohe Decken mit Holzbalken, keinerlei Schnickschnack oder Effekthascherei.

Genauso präsentiert sich die Küche. Es sind einfache Gerichte, die vor allem von der Qualität der verwendeten Produkte leben. Das Layn ist in erster Linie ein Fischrestaurant. Hier wird zubereitet, was die Fischer von Port d‘Andratx am Morgen mitbringen, sei es Wolfsbarsch (lubina), roter Thunfisch (atun rojo), Rochen (raya), Gambas oder Langusten. Auch serviola steht auf der Karte, ein Fisch, der fast nur in den Sommermonaten gefangen wird, und der nur in balearischen Gewässern vorkommt. Eine lokale Berühmtheit sozusagen, nach der sich das mallorquinische Publikum die Finger leckt. Neben der Standard-Karte druckt das Lokal täglich eine Fischkarte mit aktuellen Angeboten.

Eine Spezialität des Hauses sind Langusten mit Spiegeleiern und Kartoffeln. Dieses Gericht stand früher, als sich noch niemand für Langusten interessierte, nur auf dem Speiseplan der Fischer. Es war unverkäufliches Zeug, das eben mitgefangen wurde. Und ehe man es wegschmiss, aß man es lieber. Heute kostet die Portion im Layn pro Person knapp 60 Euro. Wer ins Innere des Hauses geht, kann sich dort in einem Aquarium die Auswahl an Langusten anschauen.

Das Publikum im Layn spricht – im Einklang mit dem Rest des Ortes – mehrheitlich Deutsch. Hinzu kämen Spanier, vorwiegend aus Palma, der Rest käme aus England, erzählt die Restaurant-Chefin Tonina Bestard. Die Chance, auf Party-­Urlauber vom Ballermann zu treffen, sei sehr gering. Dafür habe man hin und wieder ein paar Russen zu Gast, deren Hauptziel es sei, so viel Geld wie möglich auszugeben.

Im Winter ist das Restaurant beliebt für Firmenessen, und hin und wieder werden auch Unternehmen beliefert, die ihren Mitarbeitern eine Incentive-Reise nach Mallorca gönnen, einschließlich guter Küche.

Wer das Restaurant besuchen möchte und mit dem Auto anreist, sollte einkalkulieren, dass in Port d‘Andratx Parkplätze knapp sind. Selbst der große Parkplatz am Ortseingang ist oft voll. Vom Layn, das im hinteren Abschnitt der Hafenpromenade liegt, bieten sich insofern schöne Verdauungsspaziergänge an.

RESTAURANT-CHECKLISTE

Küche: mediterran, Fischgerichte

Preisniveau: ***

Parkplatz: nein

Terrasse: ja

Öffnungszeiten: täglich von 12 bis 16 Uhr und von 18 bis 23 Uhr. Im Dezember geschlossen

Kreditkarten: alle

Speisekarte: D, Sp, Kat, E, F

Reservierung: für die guten Plätze auf der Terrasse zu empfehlen

Dresscode: casual

besondere Features: Kinderkarte, Firmenessen

Ansprechpartner: Tonina Bestard

Adresse: Avda. Almirall Riera Alemany, 20 in Port d‘Andratx, Tel.: 971-67 18 55

Website: www.layn.net

E-Mail: direccio@layn.net

Preise: * unter 20 Euro, ** 20 - 35 Euro, *** 35 - 50 Euro, **** über 50 Euro

(jeweils für Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch, ohne Getränke)

  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca | El Diari  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-RecetasEuroresidentes | Loteria de Navidad | Oscars | Premios Goya