Das Restaurant Ca Na Toneta in Caimari

17.09.2009 | 14:02
Lauschiger geht´s kaum: Terrasse des Lokals Ca Na Toneta.
Lauschiger geht´s kaum: Terrasse des Lokals Ca Na Toneta.

In Caimari, einem Dorf am Fuße der Tramuntana-Berge, scheinen die Dinge gemächlich vonstattenzugehen. Auf dem Dorfplatz mit seinem Ölmühlen-Denkmal in der Mitte spielen ein paar Kinder Fußball, die Erwachsenen vertreiben sich in den in engen Gassen gelegenen Bars die Zeit. Mittendrin das Restaurant Ca Na Toneta, ein kleines Haus, an dessen Vorderfront, aufgezogen wie an Perlenketten, hunderte von kleinen roten Paprikas zum Trocknen hängen. Der erste Eindruck ist: Hexenhäuschen, Dorfidylle.

Betritt man das Lokal, wird dieses Bild noch verstärkt: verwinkelte kleine Räume, ein Treppchen, das nach oben führt, weiter hinten, irgendwo in der Mitte, die kleine Küche, und am Ende, etwas oberhalb, eine Außenterrasse mit einem Dach aus Weinreben, mitten im Dorf und entrückt von der Welt.

Öko-Küche mit Pfiff, so könnte die Kurzformel für das Ca Na Toneta lauten. Auf den Teller kämen nur ökologische Produkte der Saison, sagt Maria Solivellas, die das Lokal zusammen mit ihrer Schwester Teresa führt. 90 Prozent des verwendeten Gemüses wird im eigenen Garten gezogen. Zehn verschiedene Tomatensorten wachsen da. Neben Tomaten ernten sie zurzeit viel Paprika und Zucchini, im Winter liefert der Garten vor allem Spinat und diverse Kohlsorten, erzählen die Schwestern.

Maria Solivellas ist die Köchin, die Kreativkraft des Lokals, ­Teresa ist zuständig für den Service – und die Nachtische. Maria ist in Sachen Kochen Autodidaktin. Grundlage für ihre Gerichte sei die traditionelle mallorquinische Küche, denn die sei in ganz besonderer Weise mit der Erde verbunden. Hinzu komme eine große Portion Eingebung und viel Freude am Experimentieren.

Im Haus der Toneta, benannt nach einer Tante, wird ein wöchentlich wechselndes sechsgängiges Menü (26 Euro) serviert, das derzeit so aussehen könnte: Tomatensuppe mit Zwiebeln, Knoblauch und Feigen; Mini-Tumbet mit gebratenen Wachteleiern; Zucchini-Coca mit Ziegenkäse und selbst produziertem Solivellas-Öl; filetierte Meerbarben mit gebratenen roten Paprika; Lammkeule aus dem Ofen mit Minz-Couscous; Kuchen aus Frischkäse, getrockneten Pflaumen und Äpfeln.

Das Restaurant ist gut besucht, neben Spaniern schätzen auch viele ausländische Residenten das familiäre Ambiente und die Küche der Solivellas-Schwestern. Der deutsche Fernsehkoch Tim Mälzer und seine Entourage zählen beispielsweise zu den Stammgästen. Das Erfolgsrezept: „Für uns ist das hier keine Arbeit, sondern unsere Lebensform“, sagt Maria, die Köchin, die sich neben der Arbeit im Restaurant in der Slow-Food- Bewegung engagiert. Slow Food setzt sich unter anderem für eine nachhaltige und umweltverträgliche Lebensmittelproduk­tion ein. Noch vor acht Jahren hatte Maria Solivellas ganz andere Pläne. Die Mallorquinerin war als Theater- und Musikproduzentin auf dem Festland tätig. Im Sommer 2001 bekam sie vom kubanischen Saxophonisten Paquito de Rivera das Angebot, für ihn von New York aus zu arbeiten. Maria sagte zu, doch kurz vor ihrer Abreise geschah das Attentat auf das World Trade Center. „Da wusste ich, dass ich in New York nichts verloren hatte.“

Kurzerhand stieg sie in das Familien-Lokal ein, das ihre Mutter und ihre Schwester bereits seit sechs Jahren als Grillrestaurant führten. Sie wollte kreativ arbeiten, lernte kochen, und gemeinsam mit ihrer Schwester Teresa verschaffte sie dem Ca Na Toneta einen Ruf, der längst nicht mehr nur auf Mallorca gehört wird.

Restaurant-Checkliste

Küche: ökologisch, kreativ, mallorquinisch

Preisniveau: **

Parkplatz: nein

Terrasse: ja

Öffnungszeiten: Im Sommer täglich abends ab 20.30 bis 23 Uhr. Ab Oktober nur Freitag, Samstag, mittags und abends, sonntagmittags, zweite Junihälfte geschlossen.

Kreditkarten: alle gängigen Karten

Speisekarte: Sp

Reservierung: zu empfehlen

Kleidung: lässig, aber nicht nachlässig

Ansprechpartner: Maria und Teresa Solivellas

Adresse: C/. Horitzó, 21 Caimari

Tel.: 971-51 52 26

Website: www.canatoneta.com

E-Mail: maria@canatoneta.com

Preise: * unter 20 Euro, ** 20 - 35 Euro, *** 35 - 50 Euro, **** über 50 Euro

(jeweils für Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch, ohne Getränke)

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung