´Au Ments´: Höhepunkt des Tanzfestivals ´Palma amb la dansa´

24-04-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto
Seit zwölf Jahren ein Paar und eine Kompagnie: Tomeu Gomila und Andrea Cruz. ýWir wollen keine
Bewunderer, wir suchen den Austausch mit dem Publikum."  Foto: Nele Bendgens

Sie haben viele Fans. ?Ausdauer", lautet die Antwort von Andrea Cruz (37), chilenische Tänzerin und eine Hälfte der Kompagnie ?Au Ments", auf die Frage nach ihrem Erfolg. Ausdauer angesichts der mühsamen Existenz als freie Tänzer auf Mallorca, Ausdauer beim Konkurrieren um die Subventionen, Ausdauer in der steten künstlerischen Arbeit.

Von Brigitte Kramer

Am 9. Mai sind fünf Tänzerinnen und ein Schauspieler in der jüngsten Arbeit von ?Au Ments" auf der Bühne des städtischen Theaters Xesc Forteza zu sehen. Das Stück ?Accions - Reaccions" besteht sowohl aus einer festen Choreografie - in Gemeinschaftsarbeit zwischen Gomila-Cruz und den Interpreten entstanden -, als auch aus Improvisation mit den Zuschauern, die zum Teil auf der Bühne Platz nehmen.

Der Auftritt von ?Au Ments" ist Teil des diesjährigen Festivals für zeitgenössischen Bühnentanz ?Palma amb la dansa", das seit acht Jahren in der Balearen-Hauptstadt ausgetragen wird und diesmal ein besonders interessantes Programm bietet. Tomeu Gomila und Andrea Cruz sind als eine von drei Kompagnien der Insel geladen.

Hier lebt das Paar seit rund zehn Jahren, nach Aufenthalten in Barcelona und Chile. ?Seitdem wir vor zwölf Jahren die Kompagnie gründeten, haben wir viel gelernt, besonders, was das Management betrifft", erklärt Tomeu Gomila. Der 40-jährige Mallorquiner ist ebenfalls Tänzer und bildet die andere Hälfte der Kompagnie. Die beiden stellen ihre Arbeit regelmäßig auf europäischen Festivals und Messen vor, laden Programmdirektoren europäischer Theater zu ihren Vorstellungen auf die Insel ein, halten Kontakte und verschicken Videos. ?Wir sind Künstler und Unternehmer zugleich", sagt Gomila.

Und so kann ?Au Ments" heute als eine der wenigen etablierten und stabilen Tanzkompagnien auf Mallorca bezeichnet werden. Die beiden haben im Theater von Lloseta einen festen Übungsraum und ein Büro, ihre Arbeit wird regelmäßig vom Inselrat, der Landesregierung und dem spanischen Kulturministerium unterstützt. Der künstlerische Leiter des Teatre Principal, Joan Arrom, unterstützt sie, seitdem er 1998 ?mit großer Begeisterung" das erste Stück der beiden, ?Cuan ses bistis volaven" (Als die Bestien flogen, 1997), gesehen hatte.

Sechs abendfüllende Stücke - unter ihnen ?Voice Void" (2002), und ?Tales of the Body" (2006) - hat das Duo bislang produziert, und dabei eine eigene künstlerische Sprache entwickelt, die auf Festivals in Barcelona, Rom, Lissabon, Santiago de Chile oder Berlin gelobt worden ist.
Bei ?Au Ments" geht es um Kreativität, Experimentierfreude und theoretisches Wissen über tanznahe Genres wie Körpertheater, Ausdruckstanz, japanische Butoh-Technik, visuelles Theater, deutschen Expressionismus ? ?Wir mischen und forschen", lautet ein knappes Zitat von Tomeu Gomila, hinter dem sich intensive Arbeit, besonders in den Sommermonaten, verbirgt. Und: Das Duo versteht Bühnentanz nicht als Abfolge technischer Hochleistungen, sondern als Mittel zum Kommunizieren von Gefühlen, Ideen, Gedanken. ?Wir wollen keine Bewunderung, wir suchen den Austausch mit dem Publikum", sagt Andrea Cruz. Die beiden sind nicht nur mit Ausdauer und Kreativität gesegnet, sie haben auch ein ausgesprochenes Kommunikationstalent.

?Accions-Reaccions". 9.5., 21.30 Uhr. Teatre Xesc Forteza. Eintritt: zehn Euro. Die Veranstaltungen des Festivals auf öffentlichen Plätzen und in der Miró-Siftung sind hingegen kostenlos.

In der Druckausgabe lesen Sie außerdem:
Tanzfestival in Palma
Männerchor mit Sprengkraft begleitet Messe in der Kathedrale
Heizkraftwerk Alcúdia: Architektenkammer zeigt Vorschläge
Bestsellerautor Carlos Ruiz Zafón und der Schmöker der Superlative

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas