Die Galerie KunstTachometer zeigt Pop-Art und Graffiti von Banksy bis Andy Warhol

03-10-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto
Willkommen im Affentheater der Kunst. Foto: Klonaris
 MULTIMEDIA

NINA KUSCHNIOK Sie liegt gut versteckt. Und wer nicht schon vorab beabsichtigt, die Galerie KunstTachometer in der Nähe von Palmas Einkaufszentrum Porto Pi zu besuchen, der wird sich kaum trauen, die kleine Klingel des Mehrfamilienhauses zu drücken. Gerade diese Abgeschiedenheit und das private Umfeld wird von vielen Sammlern und Besuchern besonders geschätzt.

Noch bis zum 20. Oktober ist dort die Ausstellung „Between Us“ zu sehen. Galerist Theofilos Klonaris präsentiert in einer schrillen und bunten Kollektivschau Werke von Keith Haring, Jeff ­Koons, David Hockney, Lucian Freud, Zevs, Alex Katz und Julian Opie sowie den Graffiti-Sprayern Banksy und Dolk.

Um die Graffiti direkt auf die Wände zu bringen, hat Klonaris mit der Londoner Galerie zusammengearbeitet, die Banksy und Dolk vertritt. „Keiner weiß so richtig, wer Banksy ist“, sagt der Galerist. Mit Schablonen ausgerüstete Mitarbeiter der Galerie hätten die Gorillas mit Kreide an die Wand gemalt, eine kleine schwarze Maus über den Lichtschalter drappiert und Dolk-Schimpansen mit einem Heiligenschein aus Bananen gesprüht.

Was ist das Besondere an gerade diesen Graffiti-Sprayern? „Banksy hat in seinen Werken die Poesie nicht vergessen und spricht Jung und Alt gleichermaßen an“, meint Klonaris. Trotzdem schüttelt er den Kopf, wenn 200.000 Pfund für ein Graffito von dem Sprayer aus Bristol gezahlt werden. „Das sind Summen, bei denen man sich fragen muss, ob Preis und Qualität noch in einem Verhältnis stehen.“ Auch darauf, auf das „Affentheater“ in der Kunstszene, will Klonaris mit seiner Schau hinweisen. „Die Gorillas mit ihren rosaroten Brillen deuten es an: Man sollte alles nicht zu ernst nehmen.“

Unterstrichen wird dieses Konzept mit einer unkonventionellen Anordnung der Bilder in der kleinen Galerie. Dicht an dicht hängen die Bilder, Jeff Koons reiht sich an David Hockney, reiht sich an Andy Warhol.

Und wie bekommt man einen „echten Banksy“ nach Hause? Wer ihn sich nicht direkt auf die eigene Wand sprühen lassen will, kann die Motive als Papierarbeiten oder auf Leinwand bestellen und dann klassisch an einen Nagel ins Wohnzimmer hängen.

„Between Us“, Ausstellung im KunstTachometer bis 20.10.,
C/. Garita, 44, Palma, geöffnet nach Vereinbarung
Tel.: 677-43 03 10
Preise von 1.600 bis 12.000 Euro.

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas