Bürger-Initiative will Renoir-Kino in Palma retten

Das für seine fremdsprachigen Filme bekannte Haus sollte am Dienstag (8.5.) schließen

08.05.2012 | 12:23

Zahlreiche Kinofans auf Mallorca wollen alles daran setzen, das wegen seiner fremdsprachigen Filme bekannte Renoir-Kino doch noch zu retten. Die Initiative "Salvem es Renoir" ("Retten wir Renoir") unter Leitung von Film-Kommissions-Chef Pedro Barbadillo will sich organisieren, um die Fortsetzung des Betriebs zu garantieren. Mehr als 250 Personen haben sich nach Angaben von Barbadillo vom Montag (7.5.) bereits angeschlossen. Das Kino sollte am Dienstag offiziell schließen.

Wer der Retter-Initiative beitreten möchte, kann an salvemelsrenoir@gmail.com schreiben.

Das Unternehmen Alta Films hatte das Ende des Kinos am 26. April per Twitter mitgeteilt. Die wirtschaftliche Situation sei nicht mehr tragbar, hieß es, man habe in den vergangenen acht Jahren Verluste am Standort Palma eingefahren. Verwiesen wird auf den Rückgang der Zahl der Kinobesucher, Streichungen von Subventionen sowie anstehende Innovationskosten für die Digitalisierung der Projektionstechnik. Auch die Kinosäle des Unternehmens in Zaragoza sollen schließen.

Das Renoir-Kino im Viertel S'Escorxador zeigt vor allem nichtkommerzielle Filme, zumeist in Originalversionen mit Untertiteln. Vor kurzem hatte auch das Metropolitan-Kino im Viertel Pere Garau den Betrieb eingestellt.




Kultur

Música Mallorca: heimatlos, aber mit neuem Elan

Música Mallorca: heimatlos, aber mit neuem Elan

Das Klassik-Festival steigt diesmal nicht im Teatre Principal in Palma

Jazz Voyeur Festival bringt Al DiMeola nach Mallorca

Jazz Voyeur Festival bringt Al DiMeola nach Mallorca

Neben dem berühmten Gitarristen wird auch James Brown-Saxofonist Maceo Parker im Herbst auf der...

Joan Miró unplugged auf Mallorca

Joan Miró unplugged auf Mallorca

Die Miró-Stiftung feiert ihr Jubiläum mit 95 größtenteils unveröffentlichten Werken des großen...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |