´Cloud Atlas´: Kein Geld vom Inselrat für Produzenten

Zur Begründung heißt es, dass kein Vertrag für die mündlich zugesagten 150.000 Euro vorliegt

20.02.2013 | 10:38
Tom Hanks und Halle Berry im November bei der Premiere des Films in Berlin
Tom Hanks und Halle Berry im November bei der Premiere des Films in Berlin

Der Inselrat auf Mallorca wird den Produzenten des Films "Cloud Atlas" mit Tom Hanks und Halle Berry nicht die ausdrücklich zugesagten 150.000 Euro zukommen lassen. Es gebe keinen entsprechenden Vertrag, teilte ein Sprecher am Dienstag (19.2.) mit. Das Gremium beschuldigte die linksgerichtete und im Mai 2011 abgewählte Vorgängerregierung, es bei einer mündlichen Zusage belassen zu haben.

Der Film "Cloud Atlas" der Wachowski-Geschwister wurde in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 vom deutschen Regisseur Tom Tykwer zum Teil auf der Insel gedreht, nachdem die Regierung unter dem damaligen sozialistischen Premier Francesc Antich die 150.000 Euro zugesagt hatte. Spanien-Premier für den Film ist am 22. Februar.

Auch an die Macher des Films "The Stranger Inside" mit William Baldwin will der Inselrat kein Geld bezahlen. Es liege hier ebenfalls kein Vertrag vor. Mündlich zugesagt worden waren 35.000 Euro.


Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |