Mallorca-Sinfoniker spielen für Wiederaufforstung

Statt Klassik-Festival: Von Kürzungen bedrohtes Orchester gibt Benefiz-Konzert zugunsten des Naturschutzgebietes La Trapa

03.08.2013 | 11:07
Musiker der Sinfoniker und Mitglieder der Umweltschutzorganisation GOB bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Freitag (2.8.)
Musiker der Sinfoniker und Mitglieder der Umweltschutzorganisation GOB bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Freitag (2.8.)

Das urpsrünglich für diesen Samstag (3.8.) geplante Auftakt-Konzert des Festival de Pollença wird bestreikt, stattdessen wird in Palma für einen guten Zweck musiziert: Die Balearen-Sinfoniker spielen am Sonntag zugunsten der Wiederaufforstung von La Trapa im Westen der Insel. Das Naturschutzgebiet im Besitz der Umweltschutzorganisation GOB war bei dem verheerenden Waldbrand der vergangenen Wochen zu 70 Prozent ein Raub der Flammen.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr auf dem Plaza Josep Maria Llompart im Stadtviertel Es Rafal. Den Taktstock schwingt der neue Dirigent des Orchesters Josep Vicent. Nach ersten einschneidenden Kürzungen im vergangenen Jahr soll der Etat der Sinfoniker weiter zusammengestrichen werden. Die Musiker versuchen derzeit weitere Gehaltskürzungen und Entlassungen zu verhindern.


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |