Endlich Platz! Mit 15 Tüchern am Strand von Mallorca

So protestierte der portugiesische Künstler Hugo Israel gegen den Massentourismus auf den Balearen

09.09.2016 | 17:35
Fotogalerie: Endlich Platz! Mit 15 Tüchern am Strand

Das staunten die anderen Strandbesucher an der Playa Es Molinar nicht schlecht: Mit 15 großen Strandtüchern sicherte sich da ein besonders bunter Vogel den Platz zu, den sich jeder an manchem überfüllten Strand wünschen würde.

Nicht jeder bemerkte allerdings sofort, dass es sich dabei um eine Performance des portugiesischen Künstlers Hugo Israel handelte, der auf diese Weise gegen die Massifizierung des Tourismus auf den Balearen protestierte. Auf seinen über 100 Quadratmetern mangelte es ihm bei der Aktion an nichts: frische Wassermelone, Kühltruhe, Sonnenschirm, Strandstuhl, aufblasbares Krokodil und Lektüre gehörten mit zum Kunstwerk.

Mit der Performance wendet sich Israel gegen die negativen Auswirkungen des Massentourismus. Dieser stelle nicht nur eine Gefahr für das Ökosystem dar, sondern führe auch zu schlechten Arbeitsbedingungen des Hotelpersonals. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



Kultur

Popband Maico: Mit dem "Millennial Whoop" eine Bank bewerben

Popband Maico: Mit dem "Millennial Whoop" eine Bank bewerben

Die mallorquinische Gruppe spielt eingängigen Pop, in Werbespots und am Dienstag (31.10.) im...

Música Mallorca: heimatlos, aber mit neuem Elan

Música Mallorca: heimatlos, aber mit neuem Elan

Das Klassik-Festival steigt diesmal nicht im Teatre Principal in Palma

Jazz Voyeur Festival bringt Al DiMeola nach Mallorca

Jazz Voyeur Festival bringt Al DiMeola nach Mallorca

Neben dem berühmten Gitarristen wird auch James Brown-Saxofonist Maceo Parker im Herbst auf der...

Joan Miró unplugged auf Mallorca

Joan Miró unplugged auf Mallorca

Die Miró-Stiftung feiert ihr Jubiläum mit 95 größtenteils unveröffentlichten Werken des großen...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |