Danny DeVito auf dem roten Teppich in Palma

Der US-Schauspieler erhielt zum Start des Evolution Film Festivals einen Preis für sein Lebenswerk

07.11.2016 | 17:48
Danny DeVito zusammen mit dem britisch-deutschen Duo ´Jack and Hannah´, die das Film-Festival eröffneten.

Prominenter Besuch in Palma: Der US-Schauspieler Danny DeVito hat zum Auftakt des Evolution Mallorca International Film Festivals am Donnerstag (3.11.) im Teatre Principal den "Evolution Honorary Award" für sein Lebenswerk erhalten. Der 71-Jährige war zusammen mit seinem Sohn Jake zur Verleihung gekommen.

Der mallorquinische Filmproduzenten Marcos Cabotá stellte in seiner Laudatio besonders DeVitos positive Lebens- und Arbeitseinstellung heraus. Es gebe keinen, der ein schlechtes Wort über ihn verlieren könnte.

DeVito bedankte sich für den vom mallorquinischen Künstler Gustavo gestalteten Award mit einer kurzen Rede, in der er unter anderem die Schönheit der Insel lobte, die er seit 25 Jahren nicht mehr besucht hatte. Damals war er mit seinem Freund und Schauspielerkollegen Michael Douglas auf Mallorca. Er sei erneut beeindruckt von der Schönheit Palmas und habe sich schon am mallorquinischen Wein erfreut.

Zudem erwähnte DeVito, dass er in seinem ersten großen Erfolg, der Fernsehserie "Taxi", eine Figur namens Louie DePalma spielte, was ja wohl Rückschlüsse auf dessen Herkunft zulasse.

Nach der Ehrung des Schauspielers durch Evolution-Gründerin Sandra Seeling begann das Festival mit der Premiere des teilweise auf Mallorca gedrehten Films "El destierro". Die Geschichte aus dem Spanischen Bürgerkrieg stieß beim Publikum auf gemischte Reaktionen.

Danny DeVito stellt sich noch zweimal dem mallorquinischen Publikum. Am Freitag (4.11.) ist er um 18.30 Uhr zu Gast im CineCiutat, wo sein Sohn Jake seinen Kurzfilm "Curmudgeons" präsentiert. Am Samstag ist er dann um
19 Uhr bei einer Vorführung seines vielleicht erfolgreichsten Films,  "Der Rosenkrieg" aus dem Jahr 1989, im Autokino in Port Adriano dabei. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Kultur

"Incerta Glòria": ein Kriegsfilm ohne viele Schüsse

Der mallorquinischen Regisseur Agustí Villaronga möchte mit seinem neuen Film zum Nachdenken...

Am Meeresgrund mit Patricia Mato-Mora

Am Meeresgrund mit Patricia Mato-Mora

Mit der Ausstellung "Posidonia" präsentiert die mallorquinische Künstlerin einen preisgekrönten...

Ein turbulentes Jahrzehnt: Gabriel Casas´ Fotos der 30er-Jahre im CaixaForum

Ein turbulentes Jahrzehnt: Gabriel Casas´ Fotos der 30er-Jahre im CaixaForum

Das Ausstellungshaus zeigt seit diesem Donnerstag (16.3.) Werke des angesehenen Fotografen

Videokunst im Es Baluard: Angst als Hilfe

Videokunst im Es Baluard: Angst als Hilfe

In neun Arbeiten setzt sich die Künstlerin Marina Núñez im Es Baluard mit Tod und Vergänglichkeit...

Mallorca sucht Kunstmäzene

Mallorca sucht Kunstmäzene

Ein neues Gesetz zu privater Förderung könnte helfen – wenn die Gönner mitziehen

Videokunst bei Kewenig: Marsch der Vergessenen und Unfreien

Videokunst bei Kewenig: Marsch der Vergessenen und Unfreien

Verdrängung und Migration: Der Südafrikaner William Kentridge zeigt eine absurde und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |