Vom Dach der Kathedrale den rasanten Wandel entlarvt

Neuer Bildband: Nach 86 Jahren fotografierte Jaume Gual Bilder nach, die 1928 vom Dach der Kathedrale entstandenen waren

17.02.2017 | 11:12

Wie sich Mallorca und insbesondere die Stadt Palma in den vergangenen 86 Jahren verändert hat, zeigt auf eindrucksvolle Weise das Werk des Fotografen und Geografen Jaume Gual, dessen Fotoband am Montag (20.2., 19 Uhr) in der Architektenkammer (Colegio Oficial de Arquitectos) in Palma vorgestellt wird.

Gual ist 2014 fast buchstäblich in die Fußstapfen eines früheren Kollegen gestiegen, um den Wandel seiner geliebten Insel zu dokumentieren. Er nahm sich die vor über acht Jahrzehnten entstandenen Bilder zur Grundlage, die im Jahre 1928 der Fotograf Jaume Escalas vom Dach der Kathedrale schoss. Gual stellte dieselben Bilder mit denselben Ausschnitten nach und schoss dieselben Bilder fast 86 Jahre später.

Das Ergebnis war bereits vor zwei Jahren in einer Ausstellung zu sehen. Nun erscheinen die beeindruckenden Bildvergleiche in dem Fotoband "Palma desde la Seu", in dem Gual zusammen mit Climent Picornell als Autor erscheint.

Gual will mit seinen Bildern dokumentieren, nicht kritisieren. Aber das unverhältnismäßig schnelle Wachstum spreche eine eigene Sprache: "Ich übe keine Kritik, aber ich glaube, man sollte ein Gleichgewicht suchen", sagt er im Interview mit der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca".

Blick vom Dach der Kathedrale 1928 (Foto: Jaume Escalas)

Blick vom Dach der Kathedrale 86 Jahre später (Foto: Jaume Gual)

"Wie wird Palma in weiteren hundert Jahren aussehen?", fragt Gual kritisch.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Kultur

"Incerta Glòria": ein Kriegsfilm ohne viele Schüsse

Der mallorquinischen Regisseur Agustí Villaronga möchte mit seinem neuen Film zum Nachdenken...

Am Meeresgrund mit Patricia Mato-Mora

Am Meeresgrund mit Patricia Mato-Mora

Mit der Ausstellung "Posidonia" präsentiert die mallorquinische Künstlerin einen preisgekrönten...

Ein turbulentes Jahrzehnt: Gabriel Casas´ Fotos der 30er-Jahre im CaixaForum

Ein turbulentes Jahrzehnt: Gabriel Casas´ Fotos der 30er-Jahre im CaixaForum

Das Ausstellungshaus zeigt seit diesem Donnerstag (16.3.) Werke des angesehenen Fotografen

Videokunst im Es Baluard: Angst als Hilfe

Videokunst im Es Baluard: Angst als Hilfe

In neun Arbeiten setzt sich die Künstlerin Marina Núñez im Es Baluard mit Tod und Vergänglichkeit...

Mallorca sucht Kunstmäzene

Mallorca sucht Kunstmäzene

Ein neues Gesetz zu privater Förderung könnte helfen – wenn die Gönner mitziehen

Videokunst bei Kewenig: Marsch der Vergessenen und Unfreien

Videokunst bei Kewenig: Marsch der Vergessenen und Unfreien

Verdrängung und Migration: Der Südafrikaner William Kentridge zeigt eine absurde und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |