Mallorquiner triumphieren bei Goya-Filmpreisverleihung

Mit ihrem zwölfminütigen Animationsfilm "Woddy&Woody" überzeugten die jungen Filmemacher von der Insel am Samstagabend (3.2.) die Jury in Madrid

04.02.2018 | 10:33
Die Filmemacher von Mallorca waren bei der Preisübergabe in Madrid sichtlich gerührt

Erfolg für Filmszene auf Mallorca: Bei der Verleihung des wichtigsten spanischen Filmpreises "Goya" in Madrid haben am Samstagabend (3.2.) zwei mallorquinische Filmemacher triumphiert: Regisseur Jaume Carrió (Esporles, 1983) und Drehbuchautorin Laura Gost (Sa Pobla, 1993) freuten sich über die Auszeichnung ihres Films "Woody&Woody" als bester Animations-Kurzfilm des Jahres.

Sichtlich bewegt nahmen die Mallorquiner den Preis entgegen. Ihr zwölf Minuten langer Film schildert Leben des bekannten US-amerikanischen Filmemachers Woody Allen auf eine besondere Art: In einer Kneipe trifft der 80-jährige Woody Allen auf sein 45-jähriges Ebenbild. Die Basis für eine interessante Konversation, die viele Facetten des derzeit wegen Missbrauchsvorwürfen in den Medien diskutierten Allen bietet.... /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |