Tanz in den Mai, zur Not am Wochenende: Ein Überblick

24-04-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto
Ob Salsa in der Disco oder Tango im Kulturverein: Viele Tanzveranstaltungen sind mit Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen gekoppelt. Der Clou: Nach der Übungsstunde können die erworbenen Kenntnisse noch am gleichen Abend in die Praxis umgesetzt werden.  Foto: Veranstalter

Wer es ganz streng nimmt, muss von Sonnenuntergang bis zum Morgengrauen ohne Pause auf den Beinen sein. Und tanzen, tanzen, tanzen. Sonst - so besagt es der Aberglaube - kommen die Hexen und verschleppen einen auf den Blocksberg im Harz. Doch auch wer nicht an Hexen glaubt, kann sie doch zumindest als Vorwand benutzen, um sich am kommenden Mittwoch, 30. April, auf die Tanzfläche zu trauen. Die MZ macht ein paar Vorschläge für den Tanz in de Mai.

Von Tom Gebhardt

Der Abend könnte zum Beispiel im Hotel Horizonte (C/. Vista Alegre, 1) in Palmas Stadtteil ­Bonanova beginnen. Dort bringt Lehrerin Daniela Laportilla Grundschritte und virtuose Drehungen der lateinamerikanischen Salsa bei. ýEingeladen sind Anfänger und Fortgeschrittene", erklärt sie. Allerdings würden zu Beginn des Abends - also ab 20 Uhr - eher unerfahrene und zu später Stunde eher die Halbprofis erwartet. Gelegenheit, die Schritte zur Salsa-Musik und ungezwungener Atmosphäre zu üben, gebe es bis etwa Mitternacht.

Wem das Salsa-Gedudel zu viel wird, für den lohnt sich ein Abstecher nach Andratx. Dort lädt das Kulturzentrum Sa Taronja (C/. Andalucía, 23) zur Tanznacht mit drei Nachwuchsbands aus dem Südwesten Mallorcas. Coconut, Johnny and the Jarrets und The Hysterikals spielen bis in die frühen Morgenstunden eine Mischung aus ­Reggae und Punk. Der Eintritt ist frei, weitere Informationen gibt es unter Tel.: 971-23 52 68.

Spanier kennen zwar keinen ýTanz in den Mai", dafür veranstalten die Andalusier zur selben Jahreszeit im ganzen Land ihre traditionelle ýFeria de Abril", bei der Flamenco-Folklore vom Feinsten geboten wird. Am Stadtrand von Palma gelegen (an der Ausfahrtsstraße Richtung Sóller, direkt neben der Pferderennbahn) bietet das andalusische Aprilfest gutes Essen und in der Regel ausgelassene Volksfest-Stimmung, bei der es niemandem peinlich sein muss, auch nicht so gekonnt das Tanzbein zu schwingen. In der Nacht auf den 1. Mai sind die Zelte bis fünf Uhr morgens geöffnet. ýNatürlich bieten wir nicht die ganze Nacht nur Flamenco-Musik", erklärt einer der Veranstalter vom Andalusischen Kulturverein der MZ. ýGerade für die Jugend müssen wir so ab Mitternacht auch andere Musik auflegen." In einigen Zelten werde Disco-Musik gespielt, in anderen ginge es in den frühen Morgenstunden eher lateinamerikanisch zu (siehe auch Seite 92).

Wer eher Walzer, Foxtrott, Jive und Cha-Cha-Cha tanzt - auf Spanisch unter dem Stichwort bailes de salón zusammengefasst - sollte am Mittwoch lieber einen ruhigen Abend im Restaurant verbringen und zum Tanzen stattdessen auf das Wochenende warten. Dann gibt es in der Tanzschule Son Tilo wieder einen sams­täglichen Tanztreff. Ab 22.30 Uhr treffen sich dort Tanzschüler (ehemalige, aktuelle oder zukünftige) und Interessierte, um ihre Schrittfolgen und Rhythmen nicht zu vergessen. ýWir haben auch eine Vielzahl Deutsche, Schweizer und Österreicher in unseren Kursen", sagt Veranstalter Manolo Castelló. Tanzen sei für zugereiste Insulaner überhaupt eine gute Möglichkeit, Anschluss zu finden (in der Nähe der Vía Cintura in Palma, Anfahrtsbeschreibung und weitere Infos unter www.sontilo.com).

Wer nicht das Ambiente einer Tanzschule sucht, sondern lieber als Paar oder im Freundeskreis einen netten Tanzabend im Res­taurant verbringen möchte, für den gibt es freitags und samstags mehrere Möglichkeiten auf der Insel. Eine von Tanzlehrern empfohlene Anlaufstelle für Freunde von Standardtänzen ist das Restaurant Can Sito in Binissalem (C/. Conquistador, 78; Tel.: 971-51 16 98). ýBei uns gibt es jeden Freitag und Samstag Live-Musik für Paartanz", erklärt der Betreiber. Wer in den Mai tanzen möchte, müsse sich allerdings bis zum 2. Mai gedulden, denn von dem deutschen Brauch habe man dort noch nie etwas gehört. Der Abend beginnt um 21 Uhr mit Buffet (16 Euro, Wasser und Wein inklusive). Ab 23 Uhr kann man auch nur zum Tanzen kommen. Die Nacht endet um 1.30 Uhr in der Früh. ýZu uns kommen Tänzer aller Altersklassen, wenn auch die meisten Gäste wohl eher über 30 Jahre alt sind", beschreibt der Betreiber das Ambiente. Die Band Bohemio spiele Standard-Rhythmen und mische ab und an mal eine Salsa oder einen Tango unters Programm.

Auch im Restaurant Buffet l´Amo Andreu (ehemals Can Pistoleta, Ctra. Palma-Manacor, Km 19,2; Tel.: 971-12 54 26) hat man von dem deutschen Brauch, in den Mai zu tanzen, noch nichts gehört. Mittwochs sei Ruhetag, erklärt Kellner Nacho, auch wenn Donnerstag Maifeiertag sei. Jeden Freitag und Samstag gebe es jedoch ein exquisites Buffet, und anschließend könne man zur Live-Musik Foxtrott, Jive oder Merengue tanzen. Ein ähnliches Programm bietet auch das Restaurant Ca na Fany (C/. Príncipes de España, 21, Es Figueral, Marratxí, Tel.: 971-60 59 94). Auch hier wird freitags und samstags zu Live-Musik das ganze Repertoire von Standard- und Lateintänzen
getanzt.

In der Druckausgabe lesen Sie außerdem:
Wenn die Energie fließt - Feng Shui auf Mallorca
Mythische Orte: Wo Riesen stolpern und Zwerge schuften
Unabhängigkeitskrieg: Der Aufstand im Namen eines unwürdigen Königs
Slow Food - Netzwerk für genussvolles Leben
Shooting-Star: Tim Raue kocht im Read´s
Wandern: Rundtour bei Binibona
Roadster statt Golfcar: Mercedes poliert sein Premium-Image
Aus dem fernen Taiwan: Superyacht Johnson 105 in Palma

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas