Achtung, ARD: Hier kommt der Mallorca-Tatort 

08-05-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto

Am 25. Mai wird die 700. Folge des Kult-Krimis ausgestrahlt. Auf der Insel ist dabei noch nie ermittelt worden. Für die MZ Anlass genug, zwei Drehbuchautoren um einen Vorschlag zu bitten - und auch die Leser ermitteln zu lassen.  

Von Thorsten Wettcke und Christoph Silber

Die Kommissare:
Im Rahmen eines EU-Programms zur Förderung der grenzübergreifenden polizeilichen Zusammenarbeit wird der Berliner Hauptkommissar ZACHARIAS FISCHER nach Mallorca versetzt. Nach einem stressigen Jahrzehnt voller abgründigem Hauptstadt-Crime freut sich der ausgebrannte Kommissar auf Sonne, Strand und eine ruhige Kugel im Job. Seine ihm zugeordnete spanische Kollegin MARICARMEN CRUZ sieht fantastisch aus, ist aber zu Fischers Leidwesen eine Zicke vor dem Herrn. Die Spanierin sieht in dem deutschen Kollegen einen nervenden Misanthropen, der ein eindeutiges Alkoholproblem hat. Beide liegen mit ihrer jeweiligen spontanen Einschätzung gar nicht mal so falsch. Dennoch werden sie sich im Lauf der nächsten Wochen näherkommen. Schließlich steckt in Fischer auch ein Charmeur und Gentleman - und Maricarmen ist nicht nur trinkfest, sondern auch eine passionierte Tänzerin. Und bevor Fischer vor einigen Jahren sein Privatleben komplett aufgab, war genau das seine Leidenschaft. Die nun neu befeuert wird...

Der Fall:
Kaum ist Fischer auf der Insel, gibt es schon die erste deutsche Leiche: Die Reinigungstrupps an der Playa de Palma, die mit Wasserschläuchen den Partydreck der letzten Nacht beseitigen, finden am Strand einen Toten. Identität: KAI MISCHNIK, Ende 30, gemeldet in Duisburg. Wie die Flugdaten ergeben, war er bereits seit mehreren Monaten auf der Insel. Er wurde erschlagen.

Das Opfer:
Kai Mischnik wohnte in einer ansehnlichen Ferienwohnung im gediegenen Andratx, dem traumhaft gelegenen Luxusparadies abseits des Massentourismus. Er war Bauunternehmer von Beruf, stellte gerade einem prominenten deutschen Multimillionär ein riesiges Traumhaus über der malerischen Bucht hin. Wer der Promi ist, ist jedoch aus den Unterlagen nicht ersichtlich...

Sachdienliche Hinweise:
Direkt neben dem Toten liegt völlig verkatert TIM KELLER, Mitte 20, ein etwas dicklicher deutscher Ballermann-Tourist aus Hanau. Sein T-Shirt ist blutbespritzt. Der junge Mann schwört, er sei unschuldig - obwohl er zugibt, einen Filmriss zu haben. Er gibt sich hier seit anderthalb Wochen mit seinen Kumpels SVEN und MARK die Kante. Die drei wohnten zusammen in einem kleinen Hotel, Tim hatte außerdem seine Freundin SANDRA dabei. Die ist jedoch vor zwei Tagen abgehauen...

Die Kommissare erwischen Sandra am Flughafen, kurz vorm Einchecken. Wohin denn so eilig? Sie will zurück nach Hause. Warum hat sie Tim verlassen? Na, wegen dem ständigen Gesaufe und Gejohle, das halte doch kein normaler Mensch aus. Und wo war sie die letzten zwei Tage? Sandra kommt ins Stottern. Na ja, sie war auf der Insel unterwegs. Alleine? Nun ja ? Sandra will dazu nichts sagen. Doch das Bild einer Überwachungskamera des Flughafenparkhauses reicht vollkommen aus: Es zeigt, dass sie ein gut aussehender Spanier hergebracht und mit leidenschaftlichen Küssen verabschiedet hat: ISMAEL FEMENIAS, ein bekannter mallorquinischer Gigolo...

Über Ismael kommen die Kommissare an dessen Schwester heran: MIQUELA FEMENIAS, Tochter einer seit Generationen hier ansässigen Familie und engagierte Leiterin einer mallorquinischen Umweltschutz-Organisation. Seit Wochen protestierte sie lautstark und heftig gegen das protzige, dem traditionellen Baustil und den Umweltregelungen der Insel widersprechende Bauprojekt des mysteriösen Prominenten aus Deutschland. Und natürlich gegen den windigen Bauunternehmer Mischnik. Doch ihre Beschwerden bei den zuständigen Stellen blieben ungehört. Wie sich herausstellt, beruhte Miquelas Protest nicht allein auf Umweltsorgen. Das große, noch in Bau befindliche Haus nahm ihrem Familienanwesen auch die Sicht auf das Meer, und beschnitt außerdem ihren Zufahrtsweg. Grund genug für einen Mord? In jedem Fall zeigt sich die gesamte Familie Femenias weder überrascht noch besonders traurig über Mischniks Dahinscheiden...

Nachfragen über das Bauprojekt führen letztlich ganz nach oben, zu dem zuständigen Amtsleiter RAMON ACOSTA, einem imposanten Kleinstadtfürsten mit Porsche und edlem Maßanzug. Wie sich herausstellt, hätte die Baugenehmigung niemals erteilt werden dürfen. Die Kommissare können den Fluss von Schmiergeldern nachweisen, Absender: ein anonymes Konto von den ­Cayman Islands ...

Bleiben eine Menge Fragen: Steckte Mischnik hinter diesen Zahlungen? Oder womöglich der immer noch unbekannte Prominente aus Deutschland? Können die Kommissare dessen Identität endlich klären? Warum liegen Führerschein und Ausweis von Ismael Femenias auf Acostas Schreibtisch? Landen Kommissar Fischer und Kommissarin Cruz miteinander im Bett? Und vor allem: Wer hat Bauunternehmer Mischnik denn jetzt eigentlich auf dem Gewissen?

Die MZ sucht nach Auflösungen dieser Tatort-Episode. Bitte schicken Sie uns bis zum 15. Mai Ihre Vorschläge an Mallorca Zeitung, C/. Puerto Rico, 15, 07007 Palma oder auch an die E-Mail-Adresse mallorcazeitung@epi.es.

Eine Auswahl der Vorschläge wird veröffentlicht. Unter allen Einsendungen verlosen wir zudem ein Abendessen für zwei Personen im Restaurant "Agapanto" in Sóller.

 

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas