Urahnen aus Germanien: Wo Mallorcas Nachnamen herkommen 

27.03.2008 | 01:00
Maria Antonia "die Mhle".
Maria Antonia "die Mhle".

Wenn in einem Jahr in der Gemeinde Andratx Bürgermeister Xisco Femenías das Zepter abgeben muss, regiert im Rathaus eine Deutsche. Zumindest dem Namen nach: Die Vorsitzende der Unió Mallorquina, Isabel Alemany, hatte im Koalitionsvertrag mit den Sozialisten erreicht, dass das Amt aufgeteilt wird. Alemany heißt deutsch - Einwanderer aus Alemania in der Lokalpolitik? 

Von Frank Feldmeier



Der Name Alemany ist auf Mallorca schon seit Jahrhunderten im Umlauf. Er hatte die Insel erreicht, lange bevor Bundesbürger ihren Fuß auf sie setzten, sagt Gabriel Bibiloni. Der Sprachenforscher von der Balearen-Universität (UIB) kennt den Ursprung der typisch mallorquinischen Namen, ihre Bedeutung und Entwicklung. Und bei der Spurensuche finden sich auch deutsche Ursprünge, die mit der massiven Zuwanderung im 20. Jahrhundert nichts zu tun haben.



So trägt Mallorcas Inselratspräsidentin Francina Armengol germanische Götter im Nachnamen. „Armengol kommt von Ermingaud, was sich aus den Namen der Gottheiten Ermin und Gaut zusammensetzt", erklärt Bibiloni. Gaut wird als Beiname Odins interpretiert, der Stammvater verschiedener germanischer Gotteshäuser war, Ermin wiederum hieß der teutonische Gott des Krieges. Der Inselratspräsidentin könnte gefallen, das irmin im Germanischen „gewaltig, groß, mächtig" bedeutete. Und auch der balearische Umweltminister Miquel Grimalt hat deutsche Wurzeln im Namen: Sein Name stammt von Grimoald ab. So hieß etwa ein Sohn von Pippin dem Älteren, Stammvater des späteren Herrschergeschlechts der Karolinger.



Die meisten mallorquinischen Nachnamen stammen eindeutig aus Katalonien. Nachdem Jaume I. im Jahr 1229 Mallorca erobert und die Insel ins Königreich von Aragonien eingegliedert hatte, besiedelten die Katalanen die Insel. Von der arabischen Besatzung dagegen blieben nur wenige Spuren, etwa im Namen von Palmas ehemaliger Tourismusdezernentin, Francisca Bennàssar. „Die wenigen Überlebenden der ursprünglichen Bevölkerung konvertierten zum Christentum und nahmen katalanische Namen an", sagt Bibiloni.



Zum Teil ist sogar der geographische Ursprung zu erkennen: Die früheren balearischen Ministerpräsidenten Gabriel Cañellas und Jaume Matas wie auch die derzeitige Vorsitzende der Volkspartei auf den Inseln, Rosa Estaràs, heißen mit Nachnamen genauso wie Orte in Katalonien. Vertreten sind zudem katalanische Berufsbezeichnungen - vom Schmied (Ferrer) und dem Tischler (Fuster) über den Schankwirt (Taverner) bis hin zum Armbrustschützen (Ballester). Nachnamen wie Blanc, Ros, Petit gehen auf Personenbeschreibungen zurück: Der Bleiche, der Blonde, der Kleine. Balearen-Premier Francesc Antich heißt eigentlich „der Alte", Parlamentspräsidentin Maria Antònia Munar „die Mühle". Rufnamen wurden zudem zu Nachnamen umfunktioniert.



Dass fast alle Mallorquiner Joan, Jaume, Miquel, Josep, Rafel oder Antoni zu heißen scheinen und ihre Frauen Catalina, Margalida, Magdalena, Maria oder Antònia, hat laut Bibiloni eine einfache Erklärung. Der Erstgeborene erhielt in früheren Zeiten den Namen des Großvaters väterlicherseits, der zweite den Namen des Großvaters mütterlicherseits, der dritte den Namen des Vaters, der vierte des Onkels - eine eiserne Regel.



Zwischenzeitlich waren die mallorquinischen Namen untersagt, allerdings nicht erst unter dem zentralistischen Franco-Regime: Das Verbot geht zurück auf die Einführung des Standesamts im Jahr 1870.



Bleibt die Frage, wie der Name Alemany (deutsch) seinen Weg auf die Insel fand. „Es waren keine Deutschen, die direkt nach Mallorca kamen", stellt Bibiloni klar. Der Name, den auch die zweite Bürgermeisterin von Andratx trägt, sei bereits im 10. Jahrhundert in Katalonien verbrieft. Der Historiker Wolfgang Wetzel hat weitere Spuren gefunden: Demnach tauchten die Alemanys in Katalonien auf, als sich das Reich Karls des Großen bis in die Vororte Barcelonas ausdehnte: „Sie bildeten jene Schar von Kriegern, die das Grenzland - Spanische Mark genannt - zwischen dem christlichen Abendland und der islamischen Welt verteidigten."

In der Druckausgabe lesen Sie außerdem:

Nächster Halt: Nostalgie

Das Schweizer Speichen-Imperium

Verwunschen hinter den Bergen: Fünf-Sterne-Hotel Es Ratxó

Ab in die Mühle: Ein bisschen Italien im El Tula in Portitxol

Vier Freunde und der romantische Wein aus Felanitx

Wandern: Auf der Spur des Myotragus

Boje auf Bestellung: Ankerverbote zum Schutz der Seegraswiesen

Golfrunde ohne Reifeprüfung

Alle Golfplätze auf einen Blick

}YsI3iV! U#%)ռb")QC @yX5}؇^뇱~#2 $xHꚶUwyxxxqo_nD#_omR^ia^>?x|/8ڑ{ҩw^DiEzvP~Up5F5+JO (iU Ѱ~v{jt5T%aڥH]Fu*&*j.//T:0Evׁx2Ů \[?@:te(^.*8]\=:pMTS(񋲣?kR*.Y*ڕ!ghxU U\%6RF 7&P,Der bR ]5"%,[=/TPA Gz}%:&;| ,~^;vF-~$ve'u؎5A 0Jy=?xpJAؔ[}*m?g0#J*J*J*J*ʾJqؗ5!JUq%HͼgQGb@PB"/m6.9hc'jܣwcGWE*b'O׵ I2,5? Ɔ\Vz>_0cCe)%5굳Vzu j*;$zX7ꭥze^"jWRaKd^Me^o.47jd#HK=Pg#wW| "dX&7&<O(S. #Up;@Fbs &5EQݶƑZeE @v$IaX&"Gd4QqDn&~]9/y$U OÎQE$gk3ߗ-Sk֫r/33 h[|_I0[n ׺>\!yF2-8[Wsa[оT8pƟjUo:/߅p/=GWŽYB_-ȄiTTXUCT16Zj* WKP8PXELY 0*ϯej|svPC]fQǺ-An߮vl>mM׺vC_tMvĊR"×`I=B}D/OGh2"Y\xn 0\V"-\,?^b$Hńh{]Eԉ׺PHhK~:W Bƻ5dxuQ* bE <$5ŽDQ }WdDsp$&m$":yPj ,x]d $tTWڐ҄uNѦBw8 aF%Oxlt[mvx})xք> $W,6՚~F;&oN nt~Es1zhqiy|<1HT`7C=;=Յ(sqskQ;79~9qxhTnNk) T@\AHj}LU&a٣ᜮu¬ %mi:G(Nwh4,,w}8p/'!4% `Jkڽr"|0P'1нbGi]x7]w\%?0-ߍ'ȷ|QlO;VvWHIJpz@pjc͕+N_Ve'J|̢Uƚe,Vf-)B{kn$2W&3KT. 2ҥ?f# 9N"/@č$!x?(1=2|Z\iߣ骚aaq?: cÉ£/<:2R4HN[ kK~^i;(lq-|hW@>Sc4P(x_/_<|LvŘǼ UW I0i &dQ:X$c~}L:[_i%عʢ ;T0BpA/vpW.:Ǻlv 4@O9zLBz"z҂Ay4%S>)KL!M0&΄>Lj8EmD34Yk&92tn*E]T%2⻒.,;@CG0! TIC琢˦gFi2GJxGZT] eD13FrkUT`#/X d=I ƘgDhnJWJICEƐ5A*JEE%=DRcNY>#9CsG!Pc_AHuf+j䐉YcrgT&[{cqRc/ձ9>csИcsJh6dž?x[X+*5oth|pz\uʺ~w@d6tzu\}iaH"48~Em4 y)2:UF- j}ɮ-)6 I@YH'M{%0[]"ɒAJch"UT=Pd cRoOdpd@0nćI6vVN^:~GfإwiP!ӅEdɠ)eqM_didzv:2t4 UWZ[+ KK4~3 [HS~|\^ޔ[?5e~/-jsm{wK,Z5?Q3l6:>{q;8L\]l yfY;ڳWoc`$[Mr:HYm64-=Q嬏 &C6 x\G#Ϙ. 'b^5=Oᄃ&!JW;Hej;HCZUTV86.ԍ!r>ߗW*x4sI'D I'z)H]4[Џk:E]7ӟ77SvH ױ!V)BAc h W}?`򑆹lW4EQpG܂{lĨA7h)ZF,ʬ,gn #Q¨r)Nk~fJɕ3mcL.T?u^:F`Ԣ[״zr5xl y@TuFVmfKٻ߱ﺱgGW7V@˱ [+wэʴƃ ~)֩̌ܞPw̓(4^rE!hG/F.߻b9C`9ߗ] Q"e(+r@:7R r։I̚I^gcǮݗ:JN"(hD: _#@tG Zw!"k]sJ[Q\&=ϠP)n>E -5#10pۯsaSbUyf9כ{f$6J0ioJ~$HKxfCes7zEQ!=H#A0ng%pɸRH5`IC\ G\iӜM7x{6 aG lr_AYyp]Bn)T\WTw1Z ˬɼ} +7鶇k{)jzD6 Ɓ6Sju ۱4mb0.4P_P8ډWr Ȣ iuR=لךgSrvZd$v=7N#SGZc8֟W 4҄ ^bo@Gz-~m(ϮG\ֲ.l ΁VhQ@)`"~%#Y=%zN+KjLh"ށHhVeҏ>'4+Z{j3uC<ՍFԐQmA ۶[ǍFjΚ^u4mjMNZXsBDu`/30u86J1$Q"VI hiV""wX7-/EHmZ΅:y\ A3?3N\'A /85KqP,h4W y`kI%gأűR40blR켇9!I 2|_2V`ڃhIR ؏ O8JנzY@[+ %ɃQIi~wx18 ! ˸8.q{%(waX]"O~AoQp1 sVēd X!l҆]O 7Wo2^  #ͅjcںqgqDžF%t=MZ072M׾tӷaB1HdtÓ>[pObRJD9`n@iaw`\PǁЮ4njTaZŦ"QExgydhŋ 0aG h+]mA˵>" AZ@uF-+ CUV$#_D8:ZX^O߆z1IpW;LyJV &t,xٵBȝ!ٗUp0[G, 0wPRXڡ]yvhp23tB!Ć@_Z€@0Py9\8*4l5i*hGP1d^P v&L#$i9Bep }U!CHރ&ժjxW~ERF}{WRF8%F=םh_ʉP6+G6 %"G ?r,8㵋 Z,)8 Sх$ġ= L!.dDF yV2Hee s ̈́ ;әtIύ/p1zi(iYQ5 wVke_wȌIGgWʼ@;r,;- 鑔k@vL6DӨ;bw*@2. FJ%D+S!Cyi[N0#]՛d?j- e: bpK>Ȏ>\39~&k&5ړ"LsH+n}OQ8Ff%" m$ |4NA-홆@MQq@`P:0B,+jd_#E*Yxy2݀d 9lB~di`P2Wu.[QlkAc*%g1ql^hBq1(8=c6 >܎ TtQb(#pIZ[n#mv=q^$BIhĿC>$ ["`;ױu i5:}!};(0PhyX)!yUDXڀ'HP5IS2mNFW$J{'12>j#Z>VbfbK!rORIjHN /ܗ=lj)'i70hz_-<p&Et?=4Z!H^w;A!!L@oyE<;v;P"sh!z}AnC/`4; QKL!&G0W= "t*Z-+i+b~^ JM82X*]GlI樽؁ @LNRDԉ!7 5LhP=,oԞ4*pi*RϟPk'3Θ&آ8ہ:C3vczž9bY$X\0J4C_91(@:mIIͱ % PtMX/$~`?NlvԘ>(&}*Ic8L~J4$< 5!Dgo (:8K x|Zܱ'?BQP~FatIs'eUH169d`B!.?$_!< E>ʶ>i%::\Fסf\'aѢ((52as]-Sn/R#RUGaG~@b;NA>/bO7]6m 3^zWCXe:3·I8VIº= qqLNBvt5C_i֣$%ă?q6lpp+FPl'r6]"S`xGRB8. #"lT;ÎY^QKC{6}g4n5ÆGg2# ͋vrTAta+E2Lv 4DzI)SN_QQ hh*aDtrhA)Ơ86HKsH ٲxQɅ o[Э.DoU3b&_zfxr0*Vꦍ-\n cDFT2js%ves?LQӻiK F% 'k4XuJ6SJ}lUF 81iI 4|{$ǴNp3KC%z^)͈Wyy4M O{T R3ZWx31Hm ZkrXS\z{rQ= =,VwOWOjr<̀B̗P}R䂯?4*KKOj已zCQԷ8y\n-mTߝ~k;Y&_YTɖgA<J* ;r!ƫ6D2|GO2ьDK߻JtW*@[= uy;R 9;6%'Q_fR !PT ?|Ja3n&ty0n>>/\ 4 Ru8 MRCS7+^ b~~&3S/|"VyftaL}t1MOx(O߈WՊwEED=& - FKqC_[+ h4 Pgpy=GMˌyP^ .dT92DE&~S6m.Xy6W}~!) aJ*qPZHP4,RgtuL^kD~ĎP_&.#Ԛ.Ϯɽw.xqQ4#Ojh0ugf Ų({DKDŽЕYurFBbl~Rjz薓i0E2~r^->\-cy7%1,@T{L6δJ"i㪕܄!i[RIkp3x>ƺt\'iep1uH* U]dϯCI%(AZCN11WD^OtWo2t\q(ו?rO >dٖs%َ44>[KM 9,S1L@4NpX9vf5B5heŠQO v@w2emيsS[P·#2M]7QAU3:y ߶=ExCivRɻۓwH,ߞxZn;4?e,%T"|ЧCDC$:QQ{03_N?)̟w'Orٓw'kXujS*}R#Óӓ'c$l))J)WFNOjӿSZ\|i&e7f}&  _gҙ"hb^! P>n$P )7*!q Ek'قk#gSK u (1ԞMOrT2U_u w+EQVORZZcfz"G790/tŷYK VCRgVR ݼf:&Ҽߢw6MelOYDAIwMĔiT:֕uW9']%Խ+UKN x5JRntɋ̵4%9 f-|ޛzn %-e29= <6npNH&ʻ6LޫҪ'd~4PgT15<_CI'C4o`SP wOڠ{Ы#sltպ"B)gMOXo,t9|vNi7f>ZcGW|5xZ ЮK~aTBѕ943<=cM83 n~ͻ*B&ZEdSm5VE?ktt3f/phtյi5$2[qȼ?㠫ڲ;Mm_<԰#iߗ s6&+% ^!Y#nefkh$1 Uim*(9$dN3_~l<Oۡ%);{p$]K:ͽ{v!U6JbTB+5}ebz߯`.CmWO9#8X ԟQzu]‹^I\k%z^$;>-/kʾ?ub ?c&OxA>2z' 967~"vsU{>1{l[+s;||dy?^`?t!bH[}ihOaJA{k a<;n ܺƝӅGKckXqY&ph# Ɲ$-6P[-@;劣2e=P"]!RD5QT΍}m]Zͬ-?B3"Ey6'zugKjRioT4t̜e;rm§UC/M9[9KQ`һ}#8aلHs2X 1ϙ$:Q:-oBj݄HJMږE1̫R1X+,>AM!&fF/2Pok16(7jVVWSثYǝ5G#AëM cLdxUf{^\>˿å3 *G[OOɵk ϣ#YkQ僴QR6: h]Fsh՛ uhj ZU(P9&9+XTa4p\3'aSng͐|q˾^Hj&i)9-; F BmTm Ɉra D߄V}E_Pq)ZW(ȱ=8z vB3jb;hb,$׵gj0x.#G+o`[zm^ݦdլQ<T-NS_eBg,%#Ztv.l*К#W/G N)gzR9t(صyVi6h>ח%@;plERgt |H>XU|Lʁ"BF^/,V/[1i_! O[B"폘Udj9,|M߃;&tBM_@|ӿzH,:RO4I*m9̈vf|Tuueuf{ D"Cwa!&o$J٬5[-=#rӄJB 7]w$oZIazGU: IϾWUѢ>ua}<Ѹlߦ9t@e4YIs@90@olRݨ=^_O_p2D)F`G_AdXn4MKϢm%ƐFe0bIe^T<8]BW g2#Hו}!] KwIݒ 5',)c?z@b$RD _u!ڃMz!>F 'k,-xK/dC2 nUq՞R^gϿ8X(~y$0i+4:> ;h4\Ljd<47~3wtӊbHMՄiP_蠧( >NKr}}8BYD_W)^E[EИAK>{jID/_RYhvZ}->@7&c#h8S$'/>ڽ{jg+œ#V-|%ZnsBey6 Mgegh27@N )D$NBjDךضwUSJ-g.-qNJjr,}YfXSx@uj`-E_|S S"23/Y.8[Sc,п C158twZkEXRc ;#d3VkJ(\xT]=4cQf Z6 PCxEntmO![4{4$Q\PIS=BG(uh$ۦ󘥫be̡x%_3k=X3{A,; WD!-.%Ӳf^<WuHI4Ѻ~J|?+e ܾ3%qfuaiu|ԘMs]eA#7:ζ!)]Vtt^_1" aM:_Qҋq|'Sҗ!yRh[,Xi.Ve,X9QkELoDւH)E/Adw7TzӒ5}->:fćsctê{l~Pc߀֓L%ը)4+cHdڻ~0t>}8ǿJ9ƼRBI}YC|V=0uc%uue'Wsr_Z71-tm//ߣC~ -|p;.#VZ ۡJqk2Iz'# CUrPz{(dKI#R{m̨ < iф(g@+Mu#su/VMJ{nbFLJc=bTu7V~-k*vSZ7wDC#d|rƚgPX8‹zn B!GG#GGCިGCd]{)]o9 1_!w]n@wFN}0f\Y^\l.K&U28D! *қiX:mIxF-H?>`v7C%v,N͊(5vfx x6:0;n}܅/;Hv" GV_I+dAl"\(C-%4]ϙ=(f,5Fe[0!j۔ckAFؖۈe+#r}`(e(O)4l c_K㠋9{tdO_b7T.MKq \;|7D}gxOĭ#B7QObK@՟iOHH/{ Ӷ/KbdbClU.Y?&yRqGq 9+tvZ厨a= ?L FxƠ򾄽vAU*X^/buN_jvI{νOb x1T% Y߀/Oq\M ߀!-ˏ4k&e n@$-HA]j2.@wLU x71^,ćku9ΟbŇinv}B΅*{\ḘoXX\\^h+P]\g"ڡS6!?WK ;t4Nz4S̻uLmfuՃ^yt_Qwa@o9Z2y:G5/ IAV\}t/͉U T9o,?WDzO'n--F% MXFB8q(!I3_fmž?B!PY


Leben

Traumhaft wohnen - die aktuellen Trends auf Mallorca

Entspannt, natrlich, elegant heien die Trends auf den Mbelmessen in Kln und Valencia. Acht...

Krmer Don Mateo und sein Lebenswerk

Krmer Don Mateo und sein Lebenswerk

Nie gnstig, aber beste Qualitt: In Palma schliet ein Tante-Emma-Laden. Und eine kleine Welt...

Mystische Schnheit auf Sant Salvador

Mystische Schnheit auf Sant Salvador

Am Donnerstag und Freitag (11.12.2.) ist ein besonderes Lichtphnomen zu beobachten

Fotowettbewerb Mein Mallorca: Das sind alle eingegangenen Beitrge

Fotowettbewerb Mein Mallorca: Das sind alle eingegangenen Beitrge

Die Leser haben insgesamt mehr als 800 Fotos eingesandt - hier sind sie alle

Gedrnge in Palmas Kathedrale fr die Magische Acht

Das Lichtphnomen war wieder am Dienstag (2.2.) zu beobachten

Die richtige Wespe fr die Echte Feige

Die richtige Wespe fr die Echte Feige

Mit Kreuzungen von Wild- und Kulturfeige knnten Frchte von einer bisher nie dagewesenen Qualitt...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibrica