Jedem seinen eigenen Hauch Wind

23-07-2009  
Blanca Alonso bemalt die Fächer im Garten ihres Hauses.
Blanca Alonso bemalt die Fächer im Garten ihres Hauses.  Foto: Nele Bendgens

JUTTA CHRISTOPH Blanca Alonso erfüllt Wünsche, am liebsten Kinderwünsche: „Mal mir einen rosa Elefanten, rosa Blumen und rosa Wolken“, bittet eine Sechsjährige auf dem Markt von Sineu. Ein Fächer ganz in Rosa. Für kleine blonde Mädchen mit zwei Zöpfen genau das Richtige. Blanca Alonso nimmt einen neuen Kinder-Fächer aus der Verpackung, mischt rote und weiße Acrylfarbe auf ihrer Farbpalette und legt los. „Die Kinder vergessen nach einem Rundgang auf dem Markt meistens wieder, was sie sich gewünscht haben“, erzählt die 29-Jährige. Dafür sei die Überraschung umso größer, wenn sie den Fächer später bei ihr abholten. „Am meisten Interesse zeigen deutsche Kinder“, sagt Blanca Alonso. „Ich muss ihnen immer ganz genau zeigen, wie ich die Fächer bemale.“

Die Spanierin hat während und nach dem Kunststudium in Madrid zwei Jahre an der Universität der Bildenden Kunst in München und im Haus der Kunst in München studiert, spricht und versteht daher gut Deutsch. Am liebsten arbeitet sie mit Drucktechniken wie Lithografie und Radierung. „Das habe ich wohl von meinem Vater geerbt, der Kinderbuch-Illustrator ist.“ In ihrer Kunstmappe, mit der sie sich auf Ausstellungen präsentiert, liegen daher keine Fächer, sondern Lithografien von Kinderköpfen, Illustrationen für Kinderbücher sowie Farbdrucke von eingescannten Olivenbaumhölzern, in deren Maserung sie anschließend per Hand kleine Figuren, Treppen oder Schlösser gezeichnet hat. Für den Verlag Bruño in Madrid wird die Künstlerin bald ein Kinderbuch illustrieren.

„Fächer zu bemalen, ist etwas anderes, aber durchaus kreativ“, sagt die gebürtige Madrilenin. „Und es macht Spaß, Kontakt mit den Menschen zu haben.“ Die Marktgänger von Sineu kaufen der jungen Frau schneller einen Fächer ab, wenn sie vor Ort sehen, wie sie ihn persönlich bemalt. Das hat Blanca Alonso immer wieder beobachtet – und mit eigenen Ohren gehört. „Viele deutsche Besucher unterhalten sich laut vor meinem Stand und finden, dass neun Euro für ein Kunsthandwerk nicht zu teuer sind.“ Dass die schwarzhaarige Spanierin mit den dunklen Augen Deutsch spricht, vermutet niemand.

Ebenfalls ungewöhnlich ist ihre Technik, die Fächer zu bemalen. Wenn der Fächer geschlossen ist, zeichnet Blanca Alonso zunächst Striche oder Kreuze auf die Papierkanten. Wenn sie den Fächer wieder öffnet, ergeben sich einzelne Punkte auf dem halbkreisförmigen Blatt, die sie anschließend zu Fantasiemustern verbindet. Manchmal zeichnet sie auch Dinge, die sie gerade sieht. Erdbeeren, Marienkäfer oder die Häuserzeile um den Marktplatz von Sineu. So entstand zum Beispiel ein Fächer mit der Stadtkulisse von Sineu. „Meine Fächer sind alles Einzelstücke“, sagt die Künstlerin und zeigt auf ihre Sammlung. Motive, die bei den Leuten gut ankommen, malt sie gelegentlich noch einmal. Für ein echtes Unikat lässt man sich von Blanca Alonso das Wunschmotiv daher am besten direkt auf den Fächer pinseln.

Blanca Alonso, Tel.: 606-15 54 04.

In Palma verkauft sie ihre bemalten Fächer im Geschenkeladen Ca‘n Ramón, Jaume II, 19.


  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe
Diari de Girona | Diario de Ibiza | Diario de Mallorca | Empordà | Faro de Vigo | Información | La Opinión A Coruña | La Opinión de Granada | La Opinión de Málaga | La Opinión de Murcia | La Opinión de Tenerife | La Opinión de Zamora | La Provincia | La Nueva España | Levante-EMV | Regió 7 | Superdeporte | The Adelaide Review | 97.7 La Radio | Blog Mis-Recetas | Euroresidentes | Lotería de Navidad | Oscars | Premios Goya