Mehr als 15.000 Pilger bei traditioneller Nachtwanderung

Von Palma nach Lluc in der Nacht auf Sonntag (5.8.) - erstmals Gebühr für Teilnehmer

05-08-2012  

Mehr als 15.000 Piler haben am traditionellen Nachtmarsch von Palma zum Kloster Lluc teilgenommen. Am Samstagabend (4.8.) gegen 23 Uhr begann die Wanderung, und zwar zum 39. Mal. Für Stimmung vor dem Aufbruch sorgte der mallorquinische Sänger Tomeu Penya. Die Teilnehmer erhielten eine Art Ausweis, der an verschiedenen Punkten des Marsches abgestempelt wurde. Erstmals mussten die Pilger dieses Jahr eine symbolische Gebühr von zwei Euro bezahlen.

Die Wanderung "Des Güell a Lluc a peu" hatte im Jahr 1974 ihren Anfang genommen. In einer Bar an der Plaça des Guëll war damals einem sechsjährigen Mädchen eine Siphon-Flasche in der Hand explodiert. Aus Dank, dass niemand verletzt wurde, unternahm ein Freundeskreis die erste Wanderung zur Pilgerstätte im Tramuntana-Gebirge. im Laufe der Jahre wuchs die Zahl der Teilnehmer kontinuierlich. Inzwischen sind auch viele Ausländer dabei, einige Teilnehmer laufen die Strecke auch im Marathon-Tempo.


  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe
Diari de Girona | Diario de Ibiza | Diario de Mallorca | Empordà | Faro de Vigo | Información | La Opinión A Coruña | La Opinión de Granada | La Opinión de Málaga | La Opinión de Murcia | La Opinión de Tenerife | La Opinión de Zamora | La Provincia | La Nueva España | Levante-EMV | Regió 7 | Superdeporte | The Adelaide Review | 97.7 La Radio | Blog Mis-Recetas | Euroresidentes | Lotería de Navidad | Oscars | Premios Goya