Teufelstanz und Tiersegnungen zu Sant Antoni auf Mallorca

Balearen-Premier Bauzá blieb dem Spektakel in Sa Pobla in diesem Jahr fern

19.01.2013 | 15:25

Die Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Antonius auf Mallorca laufen auf Hochtouren. In Sa Pobla zog es am Mittwochabend (16.1.) Tausende auf die Straßen, die sich das Feuerwerk, rituelle Tänze und Umzüge anschauten. Anders als im vergangenen Jahr wohnte dem Spektakel nicht die gesamte Spitze der Balearen-Regierung bei, sondern als höchste Repräsentanten lediglich Parlamentspräsidentin Margalida Durán und die Minister Biel Company und Rafael Bosch. Es kam auch nicht wie 2012 – von ein paar Pfiffen abgesehen – zu Protesten gegen Politiker.

Bei dem Umzug traten wie üblich zu dieser Jahreszeit Teufelsgestalten auf, die Kinder erschreckten. Auch Riesenköpfe, die "caparrots", zeigten sich, es wurden Knallkörper gezündet und Feuer angefacht. In den vergangenen Tagen hatte es auch in anderen Insel-Dörfern wie Artà und Muro Umzüge, Tiersegnungen und allerlei sonstige Spektakel gegeben.


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |