Piratenschlacht in Sóller mit 12.000 Platzpatronen

So ging es beim Es Firó am Montag (11.5.) zu

12.05.2015 | 11:36
Piratenschlacht in Sóller mit 12.000 Platzpatronen

Das große Volksfest "Es Firó" in Sóller im Norden von Mallorca stand am Montag (11.5.) bei seiner 160. Ausgabe ganz im Zeichen der Sicherheit: Wer sich ins Schlachtgetümmel stürzen wollte, der musste zuvor seine persönlichen Daten angeben und erhielt im Gegenzug für 10 Euro ein Armband, das den Zugang zu den "Kampfzonen" gewährte.

Allerdings war der Andrang auf die Armbänder geringer als gedacht: Neben den 3.000 Mitglieder der drei teilnehmenden Vereinigungen (Bauern, Bäuerinnen und Piraten), die ihr Armband kostenlos erhielten, wollten nur etwa 400 weitere Personen an den Kämpfen teilnehmen.

Das im Massen angereiste Publikum schaute lieber von außen zu – und wurde Zeuge, wie neben 40 Kilo Schwarzpulver auch 12.000 Platzpatronen verschossen wurden. Am Ende des Spektakels, das an einen von der einheimischen Bevölkerung siegreich zurückgeschlagenen Piratenangriff im Jahr 1561 erinnert, gewannen übrigens wie in jedem Jahr die Bauern... /lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |