Ferran Adrià: Ensaimada und Sobrassada sind "wunderbar"

Kochgenie lobt die für Mallorca typischen Schmalzschnecken und Paprikawürste in höchsten Tönen

22.11.2015 | 08:05
Wenn sie gut ist, zergeht sie regelrecht auf der Zunge: die Ensaimada.

Die Frage war wohl unvermeidlich, und Ferran Adrià wusste sie zu beantworten. Die Ensaimada, Mallorcas berühmteste Backware, sei ebenso wie die typische Paprikawurst Sobrassada schlichtweg "wunderbar", sagte der Meister der Molekularküche in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Europa Press am Donnerstag (19.11.) in Palma.

"Es gibt nichts, dass mit der Ensaimada und der Sobrassada vergleichbar wäre, und es ist auch nicht einfach, so besondere Produkte zu finden", sagte Adrià. "Was fehlt, ist sie auch wirklich wertzuschätzen und zu bewerben, weil es manchmal eher danach scheint, als ob man sich für sie schäme, wo sie doch in Wahrheit wunderbar sind."

Die Ensaimada ist eine häufig mit Süßem, mitunter aber auch mit Sobrassada gefüllte und mit Puderzucker bestreute Schweineschmalz-Schnecke, die es nur auf Mallorca gibt. In Anbetracht einer solchen Leckerei bräuchte es keinen Ferran Adrià, der "komische Dinge" macht: "Da ist schon die Sobrassada mit der Ensaimada kombiniert worden, wo es gar nicht einfach ist, Schwein mit Süßem zu verbinden."

Der 53-jährige Meisterkoch, der sein legendäres Restaurant El Bulli schon vor Jahren schloss und nun eine Stiftung leitet, wollte am Donnerstagabend im Teatre Principal einen Vortrag halten. Über das Wochenende ist zudem im Kunstmuseum Es Baluard eine von ihm konzipierte Ausstellung zum Thema Innovation zu sehen. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |