Sant Sebastià: Drachen, Live-Musik und heißes Gemüse

So hat die Stadt Palma in der Nacht auf Mittwoch (20.1.) ihren Schutzpatron gefeiert

20.01.2016 | 08:33
Fotogalerie: So feierte Palma Sant Sebastià

Kalt war es dieses Jahr, dafür blieb es trocken: Zur traditionellen revetlla im Rahmen der Sant Sebastià-Feiern sind am Dienstagabend (19.1.) 284 Feuer mit Grillstellen in Palma de Mallorca entfacht worden. Hierfür hatte die Stadt 17 Tonnen Brennholz und 230 Tonnen Sand herbeigeschafft. Mehr Menschen als im Vorjahr bevölkerten die acht Plätze, auf denen in Palma gefeiert wurde. Allerdings kam es hier und da zu Verwechslungen an den Grillen, da in diesem Jahr erstmals auch "barbacoas" für Vegetarier aufgestellt worden waren.

Das große Lagerfeuer des "Drac de na Coca" wurde zum inzwischen vierten Mal auf der Plaça Major entzündet, diesmal in Gegenwart des neuen Bürgermeisters José Hila. Grillvergnügen und Konzerte dauerten bis in die frühen Morgenstunden - ab 5 Uhr trat die Aufräumkolonne ihren Dienst an. /jw/ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |