Trockensteinmauern auf Mallorca bald Weltkulturerbe?

Balearen beteiligen sich an einem Antrag mehrerer Mittelmeerländer, alte Steinmetz-Arbeiten von der Unesco würdigen zu lassen

06.04.2016 | 13:11
Die "Barraques de bestiar" auf Menorca. Ähnliche Trockenstein-Kunstwerke gibt es auch auf Mallorca.
Die "Barraques de bestiar" auf Menorca. Ähnliche Trockenstein-Kunstwerke gibt es auch auf Mallorca.

Die Balearen-Regierung will die für Mallorca und die Nachbarinseln typischen Trockensteinmauern von der Unesco zum Weltkulturerbe erklären lassen. Um dies zu erreichen, beteiligt sich das Landesminsterium für Kultur und Bürgerpartizipation an einem von Griechenland und Zypern initiierten Antrag.

Auf Mallorca gibt es ein viele Kilometer langes Streckennetz von Trockensteinmauern zu bewundern. Der Inselrat bemüht sich, neben dem international bekannten Fernwanderweg GR221 immer weitere Routen anzulegen.

Um die mediterrane Steinmetzkunst mit der Auszeichnung zu würdigen, muss zunächst viel Information gesammelt und präsentiert werden. Der Zeitplan des Projekts, an dem insgesamt sechs Staaten und innerhalb Spaniens mehrere Regionen beteiligt sind, sieht vor, den Antrag im März 2017 zu stellen. Die Unesco würde dann frühestens 2018 über das Vorhaben entscheiden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Leben

Pollenças Kreuzwegkapelle erstrahlt in neuem Glanz

Über den Sommer wurden das Dach repariert und die Fassade restauriert

Unterwäsche-Lauf in Bunyola: Freibier, Selbstironie und ganz wenig Scham

Großer Ansturm bei der "Correguda en Roba Interior" am Samstag (17.9.)

MZ-Fotowettbewerb ´Mallorca und das Meer´ - das sind die Gewinner!

So unbeschwert ist es nur an der Küste: Mehr als tausend Fotos sind eingegangen

Gastromarkt San Juan steigt bei TaPalma 2016 ein

Gastromarkt San Juan steigt bei TaPalma 2016 ein

Zwölf Restaurants im ehemaligen Schlachthof s'Escorxador organisieren eigene Tapas-Route

Ruhe, Sport und Oktopoden

Ruhe, Sport und Oktopoden

Wer möchte, der hat es in Cala Sant Vicenç sehr beschaulich. Aber auch das Gegenteil ist möglich.

Monti Galmés: ´Die Menschen müssen gerne wiederkommen´

Monti Galmés: ´Die Menschen müssen gerne wiederkommen´

Sommerinterview: Der Präsident von Real Mallorca und Robinson-Club-Chef über begeisterte Urlauber...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |