Burg von Capdepera nicht mehr kostenlos für Residenten

Die perfekt geformten Zinnen sind das Markenzeichen der mittelalterlichen Festung

05.11.2016 | 13:29
Blick auf die Burg.

Schlechte News für Residenten der im Nordosten von Mallorca gelegenen Gemeinde Capdepera: Sie dürfen die hoch über dem Dorf thronende Burg nicht mehr kostenlos betreten. Zukünftig werden drei Euro fällig, wie offiziell mitgeteilt wurde. Nur die Kapelle darf noch gratis betreten werden. Touristen und Residenten in anderen mallorquinischen Gemeinden müssen seit jeher Eintritt bezahlen.

Die perfekt geformten Zinnen sind das Markenzeichen der mittelalterlichen Festung von Capdepera. Sie erinnern an eine Playmobil-Burg. Gefährlich sind die schmalen Wege auf der Festungsmauer, von wo schon mehrfach Unvorsichtige einige Meter in die Tiefe stürzten. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Leben

Sieben Krippen-Tipps für Mallorca: vom kleinen Mönch zur Sobrassada

Eine Alternative zum Palma-Bummel mit vollgepackten Einkaufstaschen ist die Besichtigung seiner...

Lichtphänomen: Wenn die Sonne die Gottesmutter erleuchtet

Lichtphänomen: Wenn die Sonne die Gottesmutter erleuchtet

Am Donnerstagnachmittag (8.12.) lohnt sich ein Besuch der Kirche in Galilea

Mallorca Runaway: neue Touri-App für die Insel

Mallorca Runaway: neue Touri-App für die Insel

Mit Augmented-Reality-Technologie zeigt die Handy-Kamera die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an

Weihnachtsbeleuchtung: Palma knipst das Licht an

Seit Samstagabend (3.12.) erstrahlt Palma in weihnachtlichem Glanz

Weitgereist: die beiden neuen Sterneköche der Insel

Weitgereist: die beiden neuen Sterneköche der Insel

Adrián Quetglas und Álvaro Salazar eint ihr Blick über den Tellerrand von Mallorca

Früher Köpi, jetzt Bonito: Was für ein Wechsel an der Playa de Palma

Früher Köpi, jetzt Bonito: Was für ein Wechsel an der Playa de Palma

Das Ecklokal an der Bierstraße war früher die bekannteste Kneipe in der Urlauberhochburg. Jetzt...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |