Neue Herberge Coma d´en Vidal eröffnet

Das Gebäude liegt strategisch günstig am Fernwandererweg GR221 zwischen Andratx und Deià

18.12.2016 | 22:34
Blick in die Herberge Coma d´en Vidal.

Der Inselrat hat nahe Estellencs im Westen von Mallorca am Samstag (17.12.) die Wandererherberge Coma d'en Vidal eröffnet. Sie befindet sich zwischen Andratx und Deià und hat 22 Betten.

Die Herberge Coma d'en Vidal ist seit 2002 im Besitz der balearischen Landesregierung. 2012 einigte man sich darauf, die Bewirtschaftung der Steinhütte für 25 Jahre in die Hände des Inselrats zu geben. Sie liegt strategisch günstig am als "Trockensteinroute" (Ruta de Pedra en Sec) bekannten Fernwanderweg GR221.

Das Buchen der Wanderhütten war bislang manchmal kompliziert, weil es für Außenstehende undurchsichtig ist, welche Institution für welche Herberge zuständig ist. Deshalb arbeiten Landesregierung und Inselrat an einer einheitlichen Buchungszentrale. Weitere Herbergen, unter anderem in alten Leuchttürmen, sollen hinzukommen.

Der Inselrat betreibt derzeit folgende fünf Herbergen, die online reserviert werden können: Can Boi (Deià), Muleta (Sóller), Tossals Verds (Escorca), Son Amer (Escorca) und Port Romà (Pollença)./it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |