Sprudelwunder Ses Fonts Ufanes: Besuchen verboten!

Zu viel Wasser und Schlamm auf der Finca Petit Gabellí. Die Quellen nahe Campanet waren erst einmal in diesem Jahr zu bewundern

22.12.2016 | 17:28
Sprudelwunder Ses Fonts Ufanes: Besuchen verboten!

Kaum sprudeln die Quellen Ses Fonts Ufanes im Wald nahe Campanet mal wieder kräftig, hat das balearische Umweltministerium den Besuch schon wieder verboten. Es habe sich durch die starken Regenfälle zu viel Schlamm und Matsch angesammelt, was einen Spaziergang durch den Wald unmöglich mache. Das Phänomen ist nur an wenigen Tagen im Jahr zu beobachten, 2016 gab es mit Anfang April erst eine Gelegenheit, die kleinen Wasserfälle zu bewundern. Das Jahr war extrem trocken in der Serra de Tramuntana.

Üblicherweise kommt es nach der Ankündigung, dass die Quellen sprudeln, auf der Zufahrtsstraße wegen des Besucherandrangs regelmäßig zu beträchtlichen Verkehrsbehinderungen.

Das Sprudelwunder: die Hintergründe

Wenn es stark geregnet hat, dringt aus den Öffnungen des porösen Kalkbodens Wasser, das sich in Form eines kleinen Flusses seinen Weg zwischen den Bäumen sucht. Das öffentliche Landgut, auf dem sich die Quellen befinden, ist von 10.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Die Anfahrt erfolgt über die Autobahn Inca-Sa Pobla, Ausfahrt Campanet. Vom Parkplatz aus beträgt die Gehzeit rund 15 bis 20 Minuten. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |