Die Teufel übernehmen das Kommando auf Mallorca

Vor allem auf den Dörfern der Insel bereiten sich die 'dimonis' auf das Fest zum Heiligen Antonius vor

11.01.2017 | 12:22
Fotogalerie: Jedes Dorf hat seine eigenen Traditionen zu Sant Antoni

Sa Pobla, Muro und Manacor sind nur einige der Teufel-Hochburgen zu den alljährlich begangenen Fiestas zu Ehren des Heiligen Antonius, auf Mallorca "Sant Antoni" genannt. Während sich die Balearen-Hauptstadt auf die Feiern für Sant Sebastià (um den 20. Januar) vorbereitet wird auf dem Land ein paar Tage früher gefeiert: Der Festtag zu Ehren von Sant Antoni ist am 17. Januar. Gefeiert wird meist am Vorabend.

Eines haben die Feste in Palma und auf den Dörfern gemeinsam: Funkensprühende Teufel - genannt 'dimonis' - sorgen für gruselige Spektakel. Wärmende Grillfeuer mit brutzelnder Paprika-Wurst und in Palma viele Live-Konzerte bilden derweil den Mittelpunkt des gemütlichen Beisammenseins der Feiernden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |