Palmas spektakuläres Grillfest trotzt dem Schmuddelwetter

Sant Sebastià: Mit feuerspuckenden Fabelwesen und über 30 Livebands auf acht Bühnen feierte die Balearen-Hauptstadt am Donnerstagabend in den Namenstag ihres Schutzpatrons hinein. Die traditionelle Radtour am Freitag fällt jedoch ins Wasser

25.01.2017 | 16:41
So feierte Palma sein spektakuläres Grillfest mit 40 Bands und feuerspuckenden Fabelwesen

Wer sich wie Palma den Heiligen Sebastian als Schutzpatron aussucht, muss sich beim Feiern eben auf schlechtes Wetter einstellen. Und so ließen sich zumindest die hart gesottenen Fiesta-Freunde auf Mallorca nicht davon abhalten, am Donnerstagabend (19.1.) mit dem spektakulären Grillfest der Balearen-Hauptstadt in den Namenstag aller Sebastians hinein zu feiern.

Gegen 20 Uhr entfachte der als Krokodil verkleidete funkensprühende Drache das zentrale Feuer auf der Plaça Major und gab damit das Startsignal für die Feiern mit über knapp 300 über die Stadt verteilten Grillfeuern, die von Nachbarschaftsverbänden, Vereinen und Restaurants aufgebaut wurden. Danach luden mehr als 30 Bands luden auf acht verschiedenen Bühnen zu Livemusik und Tanz ein, während sich viele Feiernde an Grillfleisch und Baguette labten.

Eher ruhig geht es am eigentlichen Ehrentag des Schutzheiligen weiter. Der Freitag (20.1.) ist in Palma - nicht aber in den anderen Inselgemeinden - Feiertag. Da Einkaufszentren wie Alcampo außerhalb des Stadtgebiets liegen, nutzen viele Familien den Tag zum Shoppen, zumal die für Mittag geplante 39. Ausgabe der Fahrradausfahrt (Diada de Ciclista) wegen des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt werden musste.

Service: Feiertage 2017 auf Mallorca

Ab 22 Uhr steigt dann auf der Plaça d´Espanya erneut ein Konzert: Die Whole Lotta Band hält die legendäre britische Hardrock-Gruppe Led Zeppelin in Ehren, und der routinierte argentinische Komponist und Gitarrist Ariel Rot bringt Rock mit Buenos-Aires-Flair auf die ­Insel.

Sportlich weiter geht es am Samstag (21.1.) mit einem Nordic-Walking-Wettbewerb im Parc de la Mar ab 10 Uhr sowie einer Schwimmmeisterschaft um 15.30 Uhr in Son Hugo. Der große Höhepunkt ist dann aber der Feuerlauf correfoc. Los geht´s am Samstag um 22 Uhr an der Ecke Passeig de Mallorca und Avinguda Jaume III. Sieben colles – Teufelsgruppen – und ihre Bestien heizen den Zuschauern ein. Wer vorne dabei sein will, sollte über feuerfeste Kleidung und Kopfbe­deckung verfügen und keine Berührungsängste mit aufgeregt zappelnden Youngster haben.

Der Sonntag (22.1.) ist dann wie gemacht für die Kinder: Sant Sebastià Petit findet erstmals im Parc de Sa Riera statt. Von 10.30 Uhr bis 14 Uhr gibt es dort Animation und Auftritte etwa von Trencaclosques (11 Uhr), Fada Despistada (11 und 12.30 Uhr), Mago Félix (12 Uhr) und Circ Stromboli (14 Uhr). Wer in Palma kleine Kinder hat, dürfte diese Namen schon mal gehört haben.

Weitere Veranstaltungen am Sonntag: das Fotografie-Happening Palma Fotogràfica (Einschreibung bis 21.1., Infos: palmafotografica.blogspot.com), ein Bahnradrennen in der Palma Arena (9 Uhr) sowie ein Musikkapellen-Treff im Kulturzentrum Ses Voltes (11 Uhr). Und an der Bellver-Burg zeigen Polizisten ab 12 Uhr, wie gut sie mit ihren Pferden umgehen können.

Zum Abschluss geht es dann noch mal auf die Plaça Major, und zwar ganz multikulturell: Am Marktplatz von Pere Garau beginnt um 17.30 Uhr ein Umzug mit chinesischen Drachen- und Löwen­figuren über die Straßen Nuredduna und Sindicat bis zur Plaça Major. Höhepunkt ist das Aufeinandertreffen der fernöstlichen Kreaturen und des einheimischen Drac de na Coca und seiner Kumpane. Gemeinsam ziehen sie dann zu chinesischen und mallorquinischen Klängen durch die Fußgängerzone Carrer Sant Miquel bis zum Mercat de l´Olivar.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |