Palmas Chinesen trotzen dem Wetter und verabschieden den Heiligen Sebastian

Die kulturelle Vielfalt der Stadt setzt den Schlusspunkt zu den Feiern von Sant Sebastià

23.01.2017 | 09:56
Fotogalerie: Chinesen trotzen Wind und Wetter

Palmas Chinesen scheuten weder Kälte noch Regen auf Mallorca, um den Schutzpatron der Balearen-Hauptstadt, den Heiligen Sebastian, zu verabschieden. Während die Wassergüsse monatelange Vorbereitung zunichte machten, marschierte die Prozession, die das kurz bevorstehende chinesische Neujahr mit den mallorquinischen Fiestas zu Ehren von Sant Sebastià vereinte.

Der Verband der Chinesen auf den Balearen (Achinib) trug den durchnässten Drachen Lóng und den Löwen Shi Zi vom Multikulti-Viertel Pere Garau zum Rathausplatz, wo er sich mit dem Symbol der Patronatsfeieren, dem (als Krokodil verkleideten) Drachen 'Drac de na Coca' traf.

Die mallorquinische Prozession lief in diesem Jahr im Rhythmus der voranmarschierenden brasilanischen Samba-Gruppe Saravá. Palmas Bürgermeister José Hila war über die Vielfalt seiner Stadt sichtlich erfreut und knipste Fotos mit seinem Handy. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |