Llonguet-Tag: Mallorca huldigt Palmas heiliger Semmel

Knapp 20.000 aufgemotzte Brötchen verkauften die Bäckereien am Sonntag auf der Fira in Es Pil·larí

01.05.2017 | 08:36
Fotogalerie: Bombenstimmung bei Palmas Semmelfest

Auf der Suche nach der originellsten belegten Semmel haben sich am sich am Sonntag (30.4.) Tausende von Besuchern durch die Straßen von Palmas Stadtviertel Es Pil·larí geschoben. Mit der dritten Ausgabe der Fira del Llonguet etabliert sich damit auf Mallorca ein neues Gastro-Event. Den Brötchen-Wettbewerb gewann am Ende ein mit Spanferkel, Sprossen, karamellisierten Zwiebeln und Quitten-Dressing belegte Knuspersemmel der Bäckerei Terrasa.

Am Ende des Wecken-Tags zogen die Veranstalter zum dritten Mal in Folge eine Rekordbalance: 2017 verkauften die teilnehmenden Bäckereien insgesamt knapp 20.000 Llonguets.

Die Veranstalter der Feiern hatten sich Anfang des Jahres in einem Rechtsstreit gegen den Hersteller des bekannten spanischen Butterkekses Marbú Dorada durchgesetzt. Der Kekskonzern Adam Foods hatte geklagt, weil sie die Werbefigur auf den Plakaten der Llonguet-Tage - ein Brötchen mit weißen Augen, Hand- und Turnschuhen - ihrer Keksfigur - mit weißen Augen, Hand- und Turnshuhen - zu ähnlich sei. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |