Das empfehlen Buchhändler für den Strand

Welche Schmöker garantieren ein besonderes Lese-Erlebnis im Sommerurlaub auf Mallorca? Wir haben uns Tipps von Fachhändlern geben lassen

30.06.2017 | 09:36
Wer diese Bücher liest, wird nicht enttäuscht sein.

Frauen, Komiker, Palmen

Edgar Knerr von der Dialog-Buchhandlung in Palma (C/. Convent Santa Magdalena, 3/ 971-66 63 31) empfiehlt Weitgefächertes: Wer sich am Strand mit dem Seelenleben der Frauen beschäftigen will, dem legt er Florian Schröders Werk „Frauen. Fast eine Liebeserklärung" ans Herz (Rowohlt, 10 Euro, 160 Seiten). Das Sachbuch „ist einfühlsam und ironisch", so Knerr. Ein lesenswerter Roman ist seiner Ansicht nach das neueste Werk des jüngst mit dem Booker-Prize geehrten israelischen Autors David Grossman: „Kommt ein Pferd in die Bar" (Hanser, 10,99 Euro, 256 Seiten). Darin verläuft der letzte Auftritt eines älteren Komikers in einer israelischen Kleinstadt ganz anders als vorgesehen. „Ein zutiefst menschliches und anrührendes Buch." Besonders hebt er die 101 Anekdoten des Ex-MZ-Redakteurs Thomas Fitzner hervor – „Wo zum Kuckuck sind die Palmen?" (Fabylon, 14,90 Euro, 232 Seiten). Knerr bezeichnet den Autor als den „Meister des filigranen Mallorca-Humors".

Ansonsten ließ sich der Buchhändler vor allem von Krimis begeistern, etwa von „Sonst ist er tot" der Spanierin Rosa Ribas („Suhrkamp, 9,99 Euro, 460 Seiten). Es geht um Entführungen in Frankfurt. Inspektorin Cornelia Weber-Tejedor präsentiert sich „in Bestform". „Anstatt Deutsche auf Malle eine Spanierin in Frankfurt." Einen weiteren Krimi – „Heldenfabrik" von Christian von Ditfurth (Penguin, 10 Euro, 464 Seiten) – empfiehlt Knerr ebenfalls: „Acht Manager eines Berliner Chemiekonzerns werden zusammengebunden auf der Spree mit einem Gedicht über den Tod auf die längste Reise geschickt. Irrer Plot, unterhaltsam, anspruchsvoll."

History, Familie, Todeslotterie

Elena Meliveo von der deutschen Akzent-Buchhandlung in Palma (C/. del Carme, 14/ 971-22 81 29) will die Urlauber nicht mit Traurigem oder allzu Abseitigem behelligen, sondern mit Bestsellern unterschiedlicher Genres „auf positive Gedanken bringen". Mallorca ist für sie ein passender Platz, um etwa in die römische Geschichte einzutauchen. Wie wäre es mit „Dictator", Robert Harris´ letztem historischen Roman der Cicero-Trilogie (Heyne, 10,99 Euro, 528 Seiten)? Das Thema ist zeitlos: Wie lässt sich politische Freiheit gegen skrupellosen Ehrgeiz schützen? Für Freunde psychologisch treffender Schilderungen von Menschen empfiehlt Meliveo Maarten T´Harts aus dem Niederländischen übersetzte unsentimentale Familiengeschichte „Magdalena" (Piper, 10 Euro, 320 Seiten) – „ein eher anspruchsvoller Roman" des Autors, den die FAZ als „Meistererzähler" bezeichnete. Wer es spannend mag, sollte sich den Thriller „AchtNacht" (Knaur, 12,99 Euro, 416 Seiten) von Sebastian Fitzek durchlesen – laut Medien ein besonders gelungenes Werk vom „Meister des Wahns". Das Buch dreht sich um eine Todeslotterie, aus der ein Name gezogen wird. Der Betroffene ist eine Nacht lang vogelfrei. „Die Geschichte ist der Hammer", sagt Elena Meliveo.

Liebe, Abenteuer, Lulu

Holger Brandstädt leitet die Friedrich-Wagner-Buchhandlung in Ueckermünde. Die Bundesregierung und der Börsenverein des deutschen Buchhandels hatten sie 2016 zur besten in Deutschland gekürt. Brandstädt sieht vor allem in Liebes- und Abenteuerromanen sowie Familiensagas einen sinnvollen Zeitvertreib für den Urlaub auf Mallorca. „Ein Leben mehr" von Jocelyn Saucier (Suhrkamp, 19,95 Euro, 192 Seiten) ist, wie er schreibt, „eine wunderbare Liebesgeschichte in der Wildnis Kanadas". Es ist die Story von drei alten Männern, die sich in die Wälder zurückgezogen haben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei, denn zwei Frauen stoßen zu ihnen. Mallorca-kompatibel findet der Buchhändler aus Vorpommern – man ist schließlich am Meer – auch Björn Larssons Roman „Der Keltische Ring", der neu aufgelegt wurde (Unionsverlag, 14,95 Euro, 384 Seiten) – „ein packendes Segelabenteuer vor der schottischen Küste". Angetan ist Holger Brandstädt außerdem von einem rückwärts erzählten Roman, der in Cala Ratjada spielt (die MZ berichtete): „Die Sommer mit Lulu" des Engländers Peter Nichols (Klett, 22,95 Euro, 508 Seiten). „Das Buch vereint eine wunderbare Familiensaga und einen unterhaltsamen Sommerroman in einem."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Leben

Der Hamburger „Geyperman" ist die Spezialität des Hauses und kostet 11 Euro.
Bar Sa Jugueteria: Feiern im Kinderzimmer

Bar Sa Jugueteria: Feiern im Kinderzimmer

Die Kneipe in Palmas Altstadt ist mit Spielzeugen verschiedener Epochen dekoriert. Zu Hamburger...

Konzert-Bar Es Punt: Entspann dich, du bist im Urlaub

Konzert-Bar Es Punt: Entspann dich, du bist im Urlaub

Die Bar Es Punt in Colònia de Sant Jordi ist seit Jahren ein Treffpunkt mit Live-Musik für...

Ariany: Lust auf Besucher statt Tourismusphobie

Ariany: Lust auf Besucher statt Tourismusphobie

Nicht überall auf Mallorca kann man vor lauter Urlaubern die Insel nicht mehr sehen. In Ariany...

Palma liefert sich feuchtfröhliche und farbenfrohe Wasserschlacht

Zum dritten Mal trafen sich die Bewohner der Balearen-Hauptstadt unter dem kämpferischen Motto...

Ein Stück Mallorca teilen: Laden Sie Ihre Leser-Fotos ohne Registrierung hoch!

Ein Stück Mallorca teilen: Laden Sie Ihre Leser-Fotos ohne Registrierung hoch!

Wir teilen Ihre Motive täglich mit unseren Facebook-Fans

Mercat 1930: Das bietet der neue Streetfood-Markt in Palma

14 Stationen mit kulinarischen Raffinessen vereint das neue Angebot am Paseo Marítimo

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |