24 Tage Weihnachten auf Mallorca

Andere Länder, andere Festtagssitten: Weihnachten auf der Insel ist schon wegen des milderen Klimas ein wenig anders als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Wir haben für Sie einige der Highlights und Bräuche zusammengestellt und auf 24 Tage verteilt.

23.12.2017 | 15:21
Schulferien!


14.12.: Das Mitmachkonzert

Spätestens wenn der „Messiahs" von Händel erklingt, wird es ernst mit Weihnachten auf der Insel. An dem Oratorium wirken mit: die Balearen-Sinfoniker, der Chor der Balearen-Universität und sechs weitere Chöre. Multiplizieren Sie die Zahl der Mitwirkenden mit der ihrer Verwandten und Freunde und Sie wissen, warum es keine Garantie auf Karten gibt. Am 14.12., 20 Uhr im Auditorium Palma, am 15.12., 20 Uhr in dem von Manacor.



15.12.: Die Weihnachtsmärkte

Es gab mal eine Zeit, da gab es auf Mallorca eigentlich nur einen Weihnachtsmarkt, den in Palmas Pueblo Español. Das ist lange her. Mittlerweile haben sich die „mercadets de Nadal" in den unterschiedlichsten Ausführungen vervielfältigt. An diesem Freitag (15.12.) startet im Yachthafen Puerto Portals die globalisierte Edelvariante des Christmas Market.



16.12.: Das Kunsthandwerk

Dass Weihnachten nicht in Konsumwahn ausarten sollte, daran erinnern auch auf der Insel Organisationen wie Caritas und die Stiftung Vicente Ferrer. In ihren Geschäften in Palma gibt es Geschenke, von denen auch die Hersteller etwas haben. Auf hochwertiges und fair gehandeltes Kunsthandwerk bedacht ist auch der Weihnachstmarkt von Alaró an diesem Wochenende.


17.12.: Der Museumsbesuch

Nicht nur mit Kunsthandwerkern, sondern auch mit Künstlern kommt man an diesem Sonntag von 10.30 bis 16 Uhr im CCA in Andratx ins Gespräch. Bei freiem Eintritt und einer Tasse Glühwein stellen sich die vier derzeitigen „artists in residence" den Besucherfragen. Dazu gibt es einen Weihnachtsbrunch (17 Euro) und natürlich jede Menge zeitgenössische Kunst.


18.12.: Das Gebäck

Weihnachten schmeckt auf Mallorca, ganz spanisch, nach dem Mandelgebäck „turrón". Ebenso gerne genascht werden aber die mit der Mandelmasse bestrichenen Oblaten („coca de torró"), die knusprigen Waffelröllchen („neules") und das Kartoffelbrot „coca de patata". Stilecht damit eindecken können Sie sich in Palmas Klöstern, etwa bei den Klarissen von Santa Clara.


19.12.: Die Krippenbesuche

Fester Bestandteil der mallorquinischen Weihnacht sind die Krippenbesuche. Allein in Palma sind über 20 große „betlems" zu bestaunen (die bekanntesten finden sich im Rathaus, in der Misericòrdia und in der March-Stiftung). Doch auch in den Dörfern lohnt sich der Blick in Kirchen, Fenster und Vitrinen.



20.12.: Die Weihnachtsferien

Auch in Mallorcas Schulen werden dieser Tage bei den Weihnachtsfeiern die Zipfelmützen übergezogen. Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien ist der Freitag, 22.12. Zurück in die Klassenräume geht es am 8. Januar. Es sind die ersten Ferien seit den fast dreimona­tigen Sommerferien.



21.12.: Das Scheißerchen

Zu den Kuriositäten der spanischen Weihnachtstradition gehört der „caganer", ein „Scheißerchen", das irgendwo in der Krippe sein großes Geschäft verrichtet. Diesjähriger Verkaufsschlager ist die Figur des Carles Puigdemont. Der abgesetzte katalanische Ministerpräsident will an diesem 21. Dezember bei den von Madrid auferlegten Neuwahlen erneut antreten. Zu kaufen gibt es die „caganers" etwa auf der Plaça Major in Palma.

22.12.: Die Glückskugel

Ganz Spanien sitzt heute gespannt vor dem Fernseher und wartet auf „den Dicken": El Gordo ist der Hauptgewinn der staatlichen Weihnachtslotterie mit einer Gewinnausschüttung in diesem Jahr von insgesamt über 2,3 Milliarden Euro. Dank der Los-Serien können ganze Dörfer gewinnen. Sind Sie dabei?


23.12.: Die Akrobaten

Premiere im Teatre Principal für „Sentinel" vom international renommierten Circ Bover. So kann moderner Zirkus sein: eine waghalsige und künstlerisch anspruchsvolle Darbietung mit Seil- und Bambuskonstruktionen. Es geht um ein kleines Inselvolk ohne Zivilisationskontakt. 22.–23.12., 26.–27.12., 20 Uhr.


24.12.: Der Weltuntergang

Apokalyptischer Gesang zur Christmette in der Kathedrale und in weiteren Kirchen der Insel: Die Sibil.la verkündet die Wiederkunft des christlichen Erlösers und das Ende der Welt. Die Tradition aus dem 10. Jahrhundert ist heute immaterielles Weltkulturerbe. Die mitternächtliche „Misa del Gallo" (Hahnenmesse) beginnt um 23 Uhr und ist absolut sehens- und erlebenswert!


25.12.: Das Süppchen

Ja, die Mallorquiner essen gern Suppe zu Weihnachten, aber nicht nur. Die traditionelle „sopa de nadal" kommt mit Muschel-Nudeln daher, die mit Hackfleisch gefüllt sind. Tradition hat auch der „escaldums": Eintopf mit Truthahn, Wurst und Mandelsauce. Oder ein Spanferkel oder eine Goldbrasse. Wichtig ist, dass die Familie zusammen is(s)t und dass viel gegessen wird.


26.12.: Der Dauerlauf

Sportsfreunde starten am 26.12. bereits zum fünften Mal zur „San Silvestre Juaneda". Start und Ziel des Rundkurses ist das Castell de Bellver, die Strecken verlaufen über 6,5, 10 und 16 Kilometer. Anmeldung (15 Euro) unter https://sportmaniacs.com. Auch anderswo auf der Insel gibt es zum Jahreswechsel Läufe zu Ehren des Heiligen Silvesters.


27.12.: Die Rutschpartie

Nein, es wird aller Voraussicht nach nicht wirklich kalt zu Weihnachten auf Mallorca. Die Veranstalter schaffen mittlerweile Abhilfe: Schlittschuh laufen kann man zum Beispiel inPort Adriano auf einer 300 qm großen Eislaufbahn. Bis 7.1., Montag bis Freitag: 17–20 Uhr, Samstag und Sonntag: 12–20 Uhr, Schlittschuhverleih und Eintritt sind kostenlos.


28.12.: Die Witzbolde

April, April! Im Dezember? Ja, die Mallorquiner schicken sich am 28.12., dem „Día de los Inocentes", in den April. Am „Tag der Unschuldigen" nimmt man sich gegenseitig auf den Arm, und einige Medien streuen Falschmeldungen. Auch die sogenannten „quintos" sind unterwegs: gerade volljährig gewordene Jugendliche, deren Streiche mehr oder weniger originell sind. Da fliegen ein paar Eier gegen die Kirchentür, oder vor dem Rathaus wird ein Misthaufen angekarrt.


29.12.: Der Einkauf

Höchste Zeit, um sich für die Silvesterparty einzu­decken. In Sachen Festmahl stehen bei Mallorquinern besonders die Meeresfrüchte hoch im Kurs (sie sind zu dieser Jahreszeit entsprechend teuer). Das Outfit sollte elegant sein, aber mit Papphütchen aufgelockert werden (gibt es zusammen mit Tröten und Konfetti als „Cotillón"-Päckchen im Supermarkt). Und vergessen Sie nicht die obligatorischen Weintrauben für die Glockenschläge (wählen Sie lieber die kleineren aus)!


30.12.: Die Standartenträger

Kranzniederlegung am Denkmal von König Jaume I. auf der Plaça d'Espanya in Palma (20 Uhr). Beim Standartenfest wird des Siegeszugs gegen die Mauren im Jahr 1229 gedacht. Am 31. gibt es einen feierlichen Umzug (Rathaus, 10.15 Uhr). Erstmals wird das Fest zusammen mit der „Diada de Mallorca" begangen.


31.12.: Die Gemeinschaft

Egal, wo Sie sich am 31.12. auf Mallorca befinden: Auf dem jeweiligen Rathausplatz sind Sie richtig. Dort wird mit Cava und Traubern das alte Jahr abgezählt, dort wird gemeinsam gefeiert (bevor es dann einen jeden zu seiner Party verschlägt). In Palma knallen die Korken diesmal sogar an zwei Orten gleichzeitig: am Rathausplatz und am Passeig del Born.


1.1.: Der Takt

Mit dem Sinfonie-Orchester der Balearen schwungvoll das neue Jahr beginnen: Das traditionelle Neujahrskonzert im
Teatre Principal beginnt um 18 Uhr, die Tickets kosten zwischen 10 und 30 Euro (www.teatreprincipal.com). Neben Zarzuelas stehen unter der Leitung von Pablo Mielgo auch Walzer auf dem Programm, unter anderem von Johann Strauss. Mehr davon? Tags drauf (2.1., 20 Uhr) wird das Konzert in Manacor wiederholt. Zudem steht um 21 Uhr ein weiteres Neujahrskonzert im Auditorium an. Es spielen das Strauss Festival Orchestra und das Strauss Festival Ballet Ensemble, die seit Mitte der 90er-Jahre erfolgreich um den Globus touren (41–65 Euro, http://auditoriumpalma.com).


2.1.: Die Innovation

Innovation in Sachen Weihnachtsbeleuchtung: Transparente Luftballons mit LED-Beleuchtung haben dieses Jahr die bunten Peppa-Wutz-und-Konsorten-Ballons weitgehend abgelöst. Kostenpunkt bei den fliegenden Händlern: 6 Euro. Leuchtdauer: über fünf Stunden, versprochen.


3.1.: Die Briefträger

Bevor die Heiligen Drei Könige Mallorcas Kinder bescheren können, müssen Sie erst einmal erfahren, was gewünscht ist. Dafür gibt es eigene Briefkästen. Um die Leerung kümmern sich die königlichen Pagen. Wie in Palma (3.1., 17 Uhr, Rathausplatz) holen sie vielerorts persönlich die Kinderbriefe ab.



4.1.: Die Schrittfolge

Bekanntes russisches Exportprodukt und fester Bestandteil von Weihnachten auf Mallorca: Das Moskauer Ballett zeigt im Auditorium wie jedes Jahr zwei Klassiker: Am 3.1. den „Schwanensee", am 4.1. den „Nussknacker". Beginn ist um 20 Uhr, die Karten kosten zwischen 29 und 39 Euro.


5.1.: Die Bescherung

Endlich sind sie da, die Heiligen Drei Könige! Sie kommen per Schiff, Traktor oder Pferd und ziehen durch Dörfer und Städte. In kleineren Orten geht es von Tür zu Tür, anderswo müssen sich die Kinder häufig noch ein wenig gedulden, damit die „Reyes" in der Nacht ihre Geschenke hinterlassen können.


6.1.: Die Satire

Zum Abschluss noch eine ganz eigene mallorquinische Tradition, die jedes Jahr um 12.30 Uhr vor der Kathedrale zur Aufführung kommt: „L'Adoració dels Tres Reis d'Orient", die „Anbetung der Heiligen Drei Könige". Das auf mittel­alterlichen Texten basierende, katalanischsprachige Stück von Llorenç Moyà erzählt die Weihnachtsgeschichte ein wenig anders. Vor allem aber stehen Personen des öffentlichen Lebens auf der Bühne: Politiker, Verbandssprecher, Unternehmer, Journalisten. Und alle treibt die Frage an: Wer ist dieses Jahr Herodes?

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |