Palma de Mallorca wird an die Trockensteinroute (GR-221) angeschlossen

Zwei neu ausgeschilderte Pfade sollen die Hauptstadt mit dem Fernwanderweg verbinden

08.01.2018 | 12:30
Ohne Auto von der Hauptstadt in die Berge loswandern.

Der Inselrat Mallorca ist dabei, zwei Wanderwege neu auszuschildern, um Palma de Mallorca mit dem beliebten Fernwanderweg GR-221, der sogenannten Trockensteinroute (Ruta de Pedra en Sec) zu verbinden. Der erste Weg soll bereits im Februar oder März 2018 fertig sein. Er führt vom Campus der Balearen-Universität UIB nach Esporles. Wanderer aus Palma können auf diese Weise mit der U-Bahn bis zur UIB fahren oder dort ihr Auto abstellen und von hier aus in die Berge wandern.

Hintergrund: die Trockensteinroute (GR-221)

Eine zweite Alternative soll in ein paar Monaten hinzukommen und führt vom Camí Reial de Palma nach Puigpunyent. Diese Route war seit Jahren von Ausflüglern gefordert worden. Es handelt sich um einen alten Weg, der aus dem 13. Jahrhundert stammt und noch verschiedene alte Gemäuer aufweist.

Für beide Wege sei der Verlauf schon entschieden, bestätigte Josep Manchado aus dem Umweltdezernat des Inselrats gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Nach und nach wolle man möglichst viele Orte der Insel mit dem Fernwanderweg verbinden, um ein Loswandern von jedem Punkt Mallorcas zu ermöglichen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |