Zahl der Pleiten schnellt auf Mallorca in die Höhe

Das Justizministerium der Balearen will dennoch aus Kostengründen nicht das Personal aufstocken

20-01-2012  

Firmenpleiten und Privat-Insolvenzen haben im vergangenen Jahr erneut drastisch auf Mallorca zugenommen. Während 2010 insgesamt 402 Pleiten gezählt wurden, waren es 2011 bereits 508, 26 Prozent mehr, wie aus einer am Freitag (20.1.) in der mallorquinischen Lokalpresse veröffentlichten offiziellen Statistik hervorgeht.

Trotz der krisenbedingten Zunahme der Pleiten weigert sich das balearische Justizministerium aus Kostengründen weiterhin, die Zahl der für diesen Bereich zuständigen Bediensteten zu erhöhen. Im Gegenteil: Mittlerweile kümmert sich nur noch ein Justiz-Angestellter um diese Fälle.

  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca | El Diari  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-RecetasEuroresidentes | Loteria de Navidad | Oscars | Premios Goya